+
Der Vorstand des Gewerbevereins Erding (v. l.): die Revisoren Jörg Peczkowski und Ralf Hentschel, Wahlleiter und Wirtschaftsreferent Rainer Mehringer, die Beiräte Petra Höhl und Günther Pech, Vorsitzender Dirk Urland, Beirat Gerhard Halamoda, 2. Vorsitzender Anton Michl, Beisitzer Konrad Roming, Kassier Josef Maier, Beirat Josef Nunberger, Schriftführerin Christine Hertl, Beirat Jörg Oehrig und Vize-Bürgermeister Ludwig Kirmair.

Verein der Selbstständigen in der Region 

Neue Idee: Gewerbetage in Erdings Zentrum

  • schließen

Erding – Leistungsschau ade: In Erding soll es im Juni 2017 Gewerbetage geben. Und zwar nicht im kühlen Ambiente der Eishalle, sondern in der Innenstadt. Diesen Plan haben Gewerbeverein Erding und Stadt ausgetüftelt. Eine Änderung gibt es auch an der Spitze des Vereins: Anton Michl, vor zehn Jahren Gründungsvorsitzender, tauschte mit seinem Vize Dirk Urland den Posten.

Den Selbstständigen der Region will der Gewerbeverein Erding Plattform und Netzwerk sein. Dass das gar nicht so einfach ist, gestand der neue Vorsitzende Urland ein. „Es ist nicht leicht in einer prosperierenden Region wie Erding“, sagte der 47-Jährige Unternehmer. Ein Netzwerk sei zwar erwünscht, „aber viele sagen: ,Wir brauchen’s eigentlich nicht.‘“ Schließlich sei die Auftragslage sehr gut. Urland setzt noch stärker auf Kommunikation.

Diese hat zwischen Verein und Stadt offenbar geklappt. Denn für die kritisierte Leistungschau 2015 gibt es eine Alternative: die Erdinger Gewerbetage. Sie sollen im Juni 2017 an zwei Tagen (wohl Samstag und Sonntag) in der Altstadt stattfinden. „Die Leistungsschau hat in Erding keine Zukunft mehr. Sie ist nicht mehr zeitgemäß, und es haben sich kaum Erdinger Unternehmen angemeldet“, sagte Michl. So sei die Idee geboren worden, mit der Gewerbeschau in den Stadtkern zu gehen. Hier könnten sich Handwerk und Gewerbe in Zelten entlang der Langen Zeile, am Schrannenplatz und den anliegenden Straßen präsentieren, sagte Urland.

Auch ein Programm mit Wirtschaftsgrößen habe man im Auge. Ergänzt werden könnte dieses Angebot durch einen verkaufsoffenen Sonntag. Freilich könne der Gewerbeverein dies nicht alleine organisieren. Urland: „Wir holen uns Hilfe und sind dankbar für die Unterstützung der Stadt.“

Außerdem sprach er den Gewerbeplan 2030 an, den die Stadt in Auftrag gegeben und an dem der Gewerbeverein mitgearbeitet hat. Am Mittwoch, 1. Juni, werden die Ergebnisse ab 18.30 Uhr bei einer Unternehmerkonferenz im Autohaus Ewald vorgestellt. Dort soll auch ein erstes Konzept für die Gewerbetage präsentiert und die Bereitschaft der Betriebe zur Teilnahme abgefragt werden.

Sich gemeinsam engagieren, das will Urland auch mit Ardeo, der Interessengemeinschaft der Innenstadt-Händler: „Es gibt Bestrebungen, mit Ardeo in den nächsten zwei Jahren Akzente zu setzen.“ Günther Adelsberger, CSU-Stadtrat und Unternehmer, kam das komisch vor, zumal seit neuestem das Gewandhaus Gruber Mitglied im Gewerbeverein ist. Er fragte: „Läuft das auf eine Fusion hinaus?“ Urland verneinte aktuelle Bestrebungen. Allerdings erinnerte er daran, dass „wir für alle Gewerbetreibenden in Erding und der Region da sind“. Es stelle sich die Frage, ob man überhaupt zwei Organisationen brauche.

In seiner Rückschau hatte Michl zuvor die angestrebte Kooperation zwischen Schule und Wirtschaft, die Tagesausfahrt mit dem Oldtimer-Bus der Firma Scharf und die Teilnahme am Blumenkorso der Stadt angesprochen. Der 69-Jährige unterstrich die Bedeutung des Miteinanders von Handel und Gewerbe – in der ganzen Stadt.

Dass finanziell im Verein alles im Lot ist, zeigte der Bericht von Kassier Josef Maier. Demnach betrug der Kassenstand Ende 2015 rund 16 000 Euro.

Wirtschaftsreferent Rainer Mehringer hatte mit den Neuwahlen keine Probleme. Per Akklamation wurde über alle Vorstandsposten einstimmig entschieden. Michl und Urland tauschten die Ämter. Die Revisoren Ralf Hentschel und Jörg Peczkowski lösten Hans Luber und Heidi Huber-Kamm ab. Gabi Zierz

Vorstand:

Vorsitzender: Dirk Urland

2. Vorsitzender: Anton Michl

Schriftführerin: Christine Hertl

Kassier: Josef Maier

Beisitzer: Josef Nunberger, Gerhard Halamoda, Konrad Roming, Petra Höhl, Jörg Oehrig und Günther Pech. Revisoren: Ralf Hentschel und Jörg Peczkowski.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Starke Stimme für Kriminalitätsopfer
Raub, Überfall, sexueller Missbrauch, Mord: Verbrechen gibt es auch im Landkreis. Im Fokus stehen meist die Täter. Um die Opfer kümmert sich der Weiße Ring – nicht nur …
Starke Stimme für Kriminalitätsopfer
„Bedenkenlos genießen“
„In Erding ist die Versorgung mit hochwertigem Trinkwasser langfristig gesichert. Man kann es bedenkenlos genießen.“ Dies versichert Christopher Ruthner, Geschäftsführer …
„Bedenkenlos genießen“
Sportlerwahl: Über 3500 Leserhaben abgestimmt
Das Wahljahr 2017 beginnt mit der allerschönsten Abstimmung: Unsere Leserinnen und Leser haben die Sportlerin und den Sportler sowie die Mannschaft des Jahres gekürt.
Sportlerwahl: Über 3500 Leserhaben abgestimmt
So viele Mitglieder wie noch nie
Besonders stolz auf die Jugendarbeit ist die Feuerwehr Moosinning. Diese will auch der neue Vorsitzende Robert Scharlach, der das Amt bei der Jahreshauptversammlung von …
So viele Mitglieder wie noch nie

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare