Neuer Chef der Gefäßchirurgie kommt von der Uniklinik München

Erding - Ende März geht der Gründer und Chefarzt der Erdinger Gefäßchirurgie, Prof. Dr. Dr. Joachim Dörrler, in Ruhestand. Sein Nachfolger ist Dr. Mojtaba Sadeghi, der derzeit noch Leitender Oberarzt der Gefäßchirurgie und Phlebologie der Ludwig-Maximilians-Universität München ist.

Der designierte Chefarzt wird auch bei der Gesundheitsmesse in der Stadthalle Erding am kommenden Wochenende am Stand des Kreiskrankenhauses anwesend sein.

Vor 20 Jahren hatte Professor Joachim Dörrler die Abteilung für Gefäßchirurgie im Kreiskrankenhaus Erding gegründet. Ende März wird er in Ruhestand gehen. Bereits Ende vergangenen Jahres haben sich die Verantwortlichen daher nach einem Nachfolger umgesehen und sind in München fündig geworden. „Mit Dr. Sadeghi konnten wir einen hervorragenden Gefäßchirurgen und sehr erfahrenen Operateur für unser Haus gewinnen“, zeigt sich Vorstand Sándor Mohácsi überzeugt. Landrat Martin Bayerstorfer schließt sich an: „Der Verwaltungsrat hat die richtige Entscheidung getroffen. Dr. Sadeghi deckt die gesamte Bandbereite der Gefäßchirurgie ab und wird das Behandlungsspektrum im Kreiskrankenhaus durch Einführung modernster Behandlungsmethoden erweitern.“

Dr. Sadeghi selbst freut sich bereits auf seine neue Tätigkeit in Erding: „Die Bedingungen am Standort Erding sind optimal, umfangreiche diagnostische und therapeutische Optionen stehen bereits zur Verfügung. Eine Erweiterung des Leistungsspektrums und die Einführung neuester Operationstechniken werden von Landrat und Vorstand unterstützt, um die Patienten mit Gefäßerkrankungen individuell und ihrem Krankheitsstadium entsprechend auf höchstem medizinischem Niveau behandeln zu können.“

Der gebürtige Iraner lebt seit seinem 26. Lebensjahr in München und hat sein Medizinstudium an der Ludwigs-Maximilian-Universität München absolviert. Seit 2005 ist er als Leitender Oberarzt der Gefäßchirurgie und Phlebologie im zertifizierten Gefäßzentrum der Chirurgischen Klinik und Poliklinik der LMU München unter Leitung von Prof. Steckmeier tätig; Mitte 2011 hat er dort die Stellvertretung des Chefarztes Prof. Koeppel übernommen.

Der Facharzt für Chirurgie mit Schwerpunktbezeichnung Gefäßchirurgie hat in seinem Berufsleben über 8800 Operationen selbständig durchgeführt. Dr. Sadeghi ist zusätzlich als Spezialist für endovaskuläre Techniken anerkannt und hat sowohl das Zertifikat als „Endovaskulärer Chirurg“ als auch als „Endovaskulärer Spezialist“ der Deutschen Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin erhalten. Er wird diese minimalinvasiven Behandlungsverfahren alternativ zur offenen Operation auch am Kreiskrankenhaus Erding anwenden.

Darüber hinaus ist der 49jährige Dozent der Hauptvorlesung „Gefäßchirurgie und Phlebologie“ an der LMU München und kann auf zahlreiche wissenschaftliche Veröffentlichungen zurückblicken. ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare