Weissbräu-Kreuzung

Notarzt als Augenzeuge

Erding – Schnelle Hilfe für jungen Motorradfahrer

Unfälle auf der Weißbräukreuzung, wo die Sigwolfstraße auf die Anton Bruckner-Straße trifft, sind Alltag. Außergewöhnlich ist die rasche Hilfe beim jüngsten Zusammenstoß, der sich am Mittwoch gegen 7.40 Uhr ereignet hat. Bodo Urban von der Erdinger Polizei teilt mit, dass ein 16-Jähriger auf seinem Motorrad der Marke Yamaha unterwegs war. An der Kreuzung bremste er hinter einem Audi A3 Sportback zu spät und krachte ins Heck des Sportwagens.

Zeuge dieses Aufpralls wurde ein Leitender Notarzt, der ebenfalls an der Kreuzung wartete. Er stieg kurzerhand aus und übernahm die Erstversorgung. Nicht nur das. Danach setzte er den Jugendlichen in sein Auto und fuhr ihn direkt in die Notaufnahme des Klinikums. Schneller geht es nicht.  

ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

TSV Dorfen: Bronze beim Heimturnier
Die Faustballer des TSV Dorfen haben ihr Weihnachtsturnier ersatzgeschwächt auf dem dritten Rang beendet. Beim 15:14-Erfolg gegen Altenmarkt glänzten vor allem die …
TSV Dorfen: Bronze beim Heimturnier
Verärgerung ums Halteverbot
Das kürzlich erlassene beidseitige Halteverbot auf der Birkenstraße in Eichenried sorgt bei Anwohnern und Besuchern für Verärgerung.
Verärgerung ums Halteverbot
Hier kommt der Weihnachtsmann aus Australien
Viel Neues gibt es auf dem Christmas Hill in Ottenhofen zu entdecken. So zählt ein Santa Claus im Garten von Anni und Peter Huber die Tage bis Heiligabend. Der …
Hier kommt der Weihnachtsmann aus Australien
Chorleiter gesucht
Den Männergesangvereins Eitting plagen seit langem Nachwuchssorgen. Daneben bereitet Vorsitzendem Hermann Hofer noch eine weitere Sache Kopfzerbrechen, wie er in der …
Chorleiter gesucht

Kommentare