Weissbräu-Kreuzung

Notarzt als Augenzeuge

Erding – Schnelle Hilfe für jungen Motorradfahrer

Unfälle auf der Weißbräukreuzung, wo die Sigwolfstraße auf die Anton Bruckner-Straße trifft, sind Alltag. Außergewöhnlich ist die rasche Hilfe beim jüngsten Zusammenstoß, der sich am Mittwoch gegen 7.40 Uhr ereignet hat. Bodo Urban von der Erdinger Polizei teilt mit, dass ein 16-Jähriger auf seinem Motorrad der Marke Yamaha unterwegs war. An der Kreuzung bremste er hinter einem Audi A3 Sportback zu spät und krachte ins Heck des Sportwagens.

Zeuge dieses Aufpralls wurde ein Leitender Notarzt, der ebenfalls an der Kreuzung wartete. Er stieg kurzerhand aus und übernahm die Erstversorgung. Nicht nur das. Danach setzte er den Jugendlichen in sein Auto und fuhr ihn direkt in die Notaufnahme des Klinikums. Schneller geht es nicht.  

ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hilferuf des Tierschutzvereins
Immer mehr Tiere, hohe Arztrechnungen, geringe finanzielle Mittel - der Tierschutzverein Landkreis Erding ist an seiner Kapazitätsgrenze angelangt. Die Organisation …
Hilferuf des Tierschutzvereins
Randalierer am Bahnhof
Vandalismus an Bahnhof von St. Koloman und am Radweg nach Wifling sorgt für große Verärgerung.
Randalierer am Bahnhof
Stadtkapelle bläst nun in der Oberstufe
Mit 44 Musikern trat die Stadtkapelle zum ersten Mal bei einem Wertungsspiel in der Oberstufe in Mengkofen an und fuhr mit 89 von 100 Punkten den Tagessieg ein.
Stadtkapelle bläst nun in der Oberstufe
Zwei junge Talente und viele alte Hasen
Zum vierten Mal hat der Lions Club Erding ein Benefizkonzert veranstaltet. Das musikalische Programm stellte die Kreismusikschule zusammen. Zwei junge Talente waren die …
Zwei junge Talente und viele alte Hasen

Kommentare