+
Sportflächen sind in Erding ein rares Gut. Doch es gibt Neubaupläne.

OB Gotz will Pläne bis 2018/19 fertig haben 

Neue Dreifachhalle am Eisstadion

  • schließen

Neben dem Eisstadion plant die Stadt Erding eine neue Dreifachhalle. Dafür wird die Sportstätte gleicher Größe am Anne-Frank-Gymnasium noch auf sich warten lassen.

Erding - In Erding gibt es einen eklatanten Mangel an Sportflächen. Zwei Projekte von Stadt und Landkreis sollen mittel- bis langfristig Entlastung bringen: zwei neue Dreifachhallen am Eisstadion und am Anne-Frank-Gymnasium. Zu den Plänen der Stadt äußerte sich OB Max Gotz am Dienstag in der CSU-Hauptversammlung.

Entstehen soll die Halle nordöstlich der Arena. Die Grundstücksverhandlungen sind laut Gotz „gut und weit vorangeschritten. „Es soll eine Trainings- keine Wettkampfhalle werden.“ Die Umkleiden werden so angelegt, dass sie auch für die Nutzer der benachbarten Sportplätze genutzt werden können.

„Gerade für den TSV und den FC Erding sowie für die American Footballer brauchen wir zusätzliche Kapazitäten“, so der CSU-Politiker. Er rechne damit, die Planungen etwa 2018/19 abschließen zu können.

Am Anne-Frank-Gymnasium ist schon seit Jahren eine Dreifachhalle vorgesehen – als Ersatz für die bestehenden, maroden Einzelhallen. Bauherr ist hier der Landkreis, die Stadt will sich aber an den Kosten beteiligen, um sich im Gegenzug Belegungsrechte für Vereine am Abend zu sichern.

Gotz teilte nun mit, dass es zu Verzögerungen komme. „Man will erst abwarten, wie sich die Rückkehr zum G9 auf das Raumangebot auswirkt“, so der OB. Denn mit der Sportanlage sollen weitere Schulzimmer realisiert werden.

Verschärft wird der bestehende Hallenmangel, wenn in einigen Jahren im Zuge der Generalsanierung der Mittelschule am Lodererplatz die dortige Halle renoviert werden muss.

Unklar ist noch, inwieweit Vereine die Hallen für Training und Turniere nutzen können, die im Zuge des geplanten Handball-Leistungszentrums an der Wasserwerkkreuzung in Altenerding entstehen könnten. Von einer Sechsfachhalle ist dort die Rede.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gemeinde investiert 190.000 Euro in Naherholung
Die Gemeinde steckt 190 000 Euro in den Bau einer neuen Sanitäranlage sowie in die Sanierung des Kiosks am Wörther Weiher.  
Gemeinde investiert 190.000 Euro in Naherholung
Basteln am Bauwagen
Bis der Forsterner Bauwagen zum hoffentlich beliebten Jugendzentrum wird, ist noch einiges zu tun.
Basteln am Bauwagen
153 Schüler laufen 5816 Runden für den Fendsbacher Hof
Immense 5816 Runden liefen die 153 Schülerinnen und Schüler der Grundschule Pastetten, die zum Spendenlauf des Lions Clubs angetreten waren. 
153 Schüler laufen 5816 Runden für den Fendsbacher Hof
Der Bürgermeister und seine Privatsekretärin
Jahrzehntelang war Herbert Knur eine der prägenden Figuren der Lokalpolitik im Landkreis Erding. Stets an seiner Seite: Ehefrau Edeltraud. Jetzt hat das Paar aus …
Der Bürgermeister und seine Privatsekretärin

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.