+
Die Gewinner und ihre Lehrkräfte zeichneten Helmut Pflanzelt (hinten, l.) und Sandro Niederberger (r.) aus.

Planspiel Börse 

Die Aktien-Profis von morgen

Die Sieger des Planspiel Börse wurden vom Vorstandsmitglied Sandro Niederberger im Schrannensaal der Sparkasse Erding-Dorfen geehrt. 

Erding – Das vierte Quartal 2017 war durch den Höhenflug an den deutschen Börsen geprägt. Das freute nicht nur die Anleger, sondern auch die Teilnehmer des Planspiels Börse. Allein die positive Entwicklung des Deutschen Aktienindex DAX reichte nicht für einen Erfolg. Die Teilnehmer mussten sich für eine gute Strategie entscheiden.

Die Schülerteams wurden allesamt mit einem fiktiven Startkapital von 50 000 Euro ausgestattet. Vorstandsmitglied Sandro Niederberger begrüßte die Teilnehmer zur Siegerehrung im Schrannensaal der Sparkasse Erding-Dorfen. Er bedankte sich bei allen Teilnehmern und würdigte die Lehrkräfte, die das Börsenspiel in ihren Unterricht integriert und unterstützt haben.

Landkreisweit nahmen diesmal knapp 1100 Schüler in 265 Spielgruppen am Planspiel Börse teil. Die Realschule Taufkirchen stellte mit elf Teams den größten Kader. Dafür gab es ein Extra-Preisgeld von 300 Euro.

Der erste Platz ging allerdings an ein Team des Anne- Frank-Gymnasiums Erding. Mit einem Depotstand von 56 435,81 Euro gewann das Team namens „Profit Pigs“ den ersten Platz und erhielt hierfür eine Siegprämie von 250 Euro. Bayernweit erzielten sie Platz 15. Den zweiten Platz erreichte das Team „Hier kann Ihre Werbung stehen“ vom Gymnasium Dorfen. Ihr Depot war auf 55 263,44 Euro angewachsen. Auf dem dritten Platz landeten knapp dahinter die „Economy-Börser“ mit 55 178,34 Euro.

Im Nachhaltigkeitswettbewerb setzte sich das Team „GNB – Goliath National Börse“ durch. Hier ging es darum, den Teilnehmern ein soziales, ökologisches und trotzdem wirtschaftliches Handeln zu vermitteln, indem mit Wertpapieren gehandelt wurde, welche das Symbol des Nachhaltigkeitsindex Ethibel Sustainability Index (ESI) besitzen. Auch hier wurden 794,17 Euro Gewinn gemacht.

50 Euro erhielten die Gruppen „ Tanzerlaubnis“, „Indianer Dow Jones“ und „Mit der AXT durch den DAX 2017“ in der Kategorie „Originellster Spielgruppennamen“.

Ein hervorragendes Ergebnis erzielten drei Auszubildende der Sparkasse Erding-Dorfen. In einem separaten Auszubildenden-Wettbewerb belegten sie in der Rubrik Nachhaltigkeit bundesweit den zweiten Platz. smo

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Erkenntnisse nach Horror-Unfall mit totem Biker: Polizei sucht nach weiterem Beteiligten
Einen Toten und drei Schwerverletzte hat ein grauenhafter Unfall nahe Hörlkofen gefordert. Die Umstände des tödlichen Crashs erschüttern selbst erfahrene Retter.
Neue Erkenntnisse nach Horror-Unfall mit totem Biker: Polizei sucht nach weiterem Beteiligten
Neues Wohngebiet in Eicherloh
Wie die meisten Kommunen derzeit, verfolgt auch die Gemeinde Finsing das Ziel, Wohnbauland für die einheimische Bevölkerung zu entwickeln.
Neues Wohngebiet in Eicherloh
Glocken läuten wieder
Die vier Glocken in der Wörther Pfarrkirche St. Peter, die wegen des Kirchenbrands im März 2016 lange verstummt waren, läuten am morgigen Freitagabend um 18 Uhr wieder. 
Glocken läuten wieder
Kindertagesstätte: Kirche nimmt mehr Geld in die Hand
Die Gemeinde Ottenhofen hat mit der katholischen Kirchenstiftung eine für die Gemeinde günstige Betriebskostenvereinbarung für die Kindertagesstätte abschließen können.
Kindertagesstätte: Kirche nimmt mehr Geld in die Hand

Kommentare