+
Bald noch mehr Verkehr? Das befürchten die Nachbarn des Klinik-Campus in Erding durch den Bau der Pflegeschulen.

Gesundheitsakademie an der Bajuwarenstraße 

Provoziertes Chaos?

  • schließen

Erding - Ist das neue Bildungszentrum für Gesundheitsberufe eine Fehlplanung? Diesen Vorwurf erheben zumindest die Nachbarn. Das schon heute bestehende Verkehrschaos auf der Bajuwarenstraße werde weiter verschärft. Dabei hätte es eine andere Lösung geben können.

Wenn Waltraud Bergweiler aus dem Fenster schaut, dann sieht sie schon heute zu bestimmten Zeiten eine Blechlawine. Sie wohnt an der Bajuwarenstraße gegenüber des Klinikum-Campus. Dort wird bereits heute dicht an dicht geparkt. Morgens und mittags gibt es für die Schulbusse oft kaum noch ein Durchkommen.

Bergweiler und etliche Nachbarn fürchten eine weitere Verschlechterung der Situation – erst durch den Bau und danach durch den Betrieb des Bildungszentrums für Gesundheitsberufe westlich des Krankenhauses und des Facharztzentrums.

Dort gehen aktuell die Bagger zu Werke. Wie berichtet, wird der Oberboden abgetragen. Haben die Archäologen ihr Werk vollendet, wird in den nächsten Wochen mit dem Bau begonnen.

Mit der Baustelle könnten die Nachbarn noch leben, sie stören sich vor allem an der Aufteilung des Baufelds. „Wir verstehen nicht, warum man die Zufahrt nicht auf der Seite der Straße Am Wasserwerk anordnet“, empört sich Bergweiler. „Der Parkplatz wäre dort besser angesiedelt als an der Bajuwarenstraße.“ So könnte auch die bereits bestehende erweiterte Klinikumsparkanlage angebunden werden. „Wir haben unsere Bedenken bei einer Anliegerversammlung geäußert, doch weder Landratsamt noch Klinikum gingen darauf ein.“

Landratsamtssprecherin Claudia Fiebrandt-Kirmeyer sagte auf Anfrage unserer Zeitung, dass der Plan so genehmigt worden sei und deswegen nicht mehr geändert werde. Von der Straße Am Wasserwerk werde es mit Ausnahme der Zufahrt zum Hubschrauber-Landeplatz keine eigene Stichstraße geben. Das gelte auch für die Bauphase. „Das geht nicht. Wir werden den hinteren Parkplatz teilweise schließen müssen, weil wir den Platz für die Baufahrzeuge benötigen.“ Insgesamt soll der Verkehr nicht zunehmen, da es die Schulen bereits heute gibt.

Das Bildungszentrum für Gesundheitsberufe soll 2018 die Container-Anlage östlich des Klinikums ersetzen und die Fachschulen für Alten- und Krankenpflege sowie Krankenpflegehilfe aufnehmen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seine Hobbys sind Zeitung lesen und Autos zählen
Ein wahrlich rüstiger Rentner ist Wolfgang Heigl. Trotz seiner nun 90 Jahre fährt er noch Fahrrad und Auto.
Seine Hobbys sind Zeitung lesen und Autos zählen
Respekt für „Macher der Menschlichkeit“
Die Kreis-SPD hatte alle, die sich für andere ehrenamtlich einsetzen, in den Strasserwirt nach Eitting eingeladen. Neben Dank gab es auch ein Plädoyer für die …
Respekt für „Macher der Menschlichkeit“
St. Wolfgang dreht an der Preisschraube
Der Preis für Bauland in St. Wolfgang steigt. Auch die Gemeinde dreht an der Schraube.
St. Wolfgang dreht an der Preisschraube
Bild für Bild ein Sieg gegen den Brustkrebs
Eine Unternehmerin aus Isen gründet eine Stiftung zur Bekämpfung von Brustkrebs. Ein Kalender soll auf das Thema aufmerksam machen.
Bild für Bild ein Sieg gegen den Brustkrebs

Kommentare