Manfred Lex: Der Vizebürger hat 1000 Euro für die Feuerwehren bei einem Radiospiel gewonnen.

Radiospiel bei TOP FM

Vizebürgermeister gewinnt Geld für Moosinnings Feuerwehren

  • schließen

Vizebürgermeister Manfred Lex hat bei einer Quizshow im lokalen Radiosender TOP FM 1000 Euro für die Feuerwehren erspielt, obwohl er eigentlich gar nicht darauf vorbereitet war.

Moosinning – Unverhofft kommt oft – auch für die Feuerwehren in der Gemeinde Moosinning. Vizebürgermeister Manfred Lex hat bei einer Quizshow im lokalen Radiosender TOP FM 1000 Euro für die Feuerwehren erspielt, obwohl er eigentlich gar nicht darauf vorbereitet war.

„Stadt, Land, Fluss, Plus“ heißt ein Spiel, das regelmäßig bei der Show „Pürzer am Morgen“ auf TOP FM läuft. Es funktioniert so wie der Spiele-Klassiker „Stadt, Land, Fluss“, das heißt, ein Anfangsbuchstabe wird vorgegeben, in 60 Sekunden müssen zu bestimmten Gebieten so viele Begriffe wie möglich genannt werden. Jeden Tag gibt es einen anderen Kandidaten, der Wochensieger erhält einen Preis.

Weil zuletzt die Feuerwehren in der Umgebung beim Schneechaos mehr als über das normale Maß hinaus im Einsatz waren, steht das Spiel auf TOP FM im Moment unter dem Motto Feuerwehr. Die Wehren können ihren Bürgermeister nominieren, der dann am Spiel mit Markus Pürzer teilnimmt. Freibier (Stiftung Hell) gibt es auf alle Fälle, die Feuerwehr des Wochensiegers erhält zusätzlich 1000 Euro.

Robert Scharlach, Vorsitzender der Feuerwehr Moosinning, hatte Bürgermeisterin Pamela Kruppa nominiert. Da diese erkrankt war, musste ihr Stellvertreter in die Bresche springen – mit Erfolg. „Um 10.45 Uhr haben sie mich angerufen, dass ich mitspielen soll. Um 11.30 Uhr bin ich dann auf Sendung gewesen“, erzählt Vizebürgermeister Lex lachend. Und er schlug sich grandios, hatte neun richtig Antworten – ein überdurchschnittlicher Wert, mit dem die Konkurrenten nicht mithalten konnten. Auf den Plätzen folgten die Bürgermeisterkollegen Christl Muggenthal aus Wörthsee und Emanuel Staffler aus Türkenfeld mit je sieben richtigen Antworten. Sechs Treffer hatten Florian Hartmann aus Dachau und Norbert Seidl aus Puchheim.

„Das ist eine tolle Sache, was TOP FM da aufzieht“, lobt Lex, der klarstellt, dass die 1000 Euro aber nicht ausschließlich an die Feuerwehr Moosinning fließen werden. „Das wird zwischen den Feuerwehren Moosinning und Eichenried gerecht aufgeteilt“, sagt der Vizebürgermeister. „Das haben wir vorher schon so besprochen, dass eventuelle Gewinne gleichmäßig aufgeteilt werden.“ Neben dem Geld auch das Freibier. WOLFGANG KRZIZOK

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wachstum ohne Meisterbrief
Der Anstieg der Mitarbeiterzahl in Handwerksbetrieben im Landkreis auf 9800, ein Zuwachs um 700 Arbeitnehmer, und der sprunghafte Umsatzanstieg um 339 Millionen auf …
Wachstum ohne Meisterbrief
Tödlicher Herzinfarkt vor roter Ampel
Schlimmer medizinischer Notfall am späten Mittwochabend in Erding. Die Retter waren machtlos.
Tödlicher Herzinfarkt vor roter Ampel
Wappen statt Rost-Tor
Zwei gepflasterte Erdinger Stadtwappen sollen auf der Mittelinsel des Kreisverkehrs Thermenallee/Am Wasserwerk entstehen.
Wappen statt Rost-Tor
Bauberufe werben um Nachwuchs
Erst vorige Woche hatte Kreishandwerksmeister Rudolf Waxenberger bei seinem Jahresempfang beklagt, dass sich immer weniger junge Leute für Handwerksberufe …
Bauberufe werben um Nachwuchs

Kommentare