Polizei

Radlerin verursacht Unfall – und flüchtet

  • schließen

Erding - Weil sie plötzlich von Gehweg auf die Straße fuhr, hat eine Radlerin einen Unfall verursacht. Danach radelte sie einfach davon.

Zuerst ist sie unvermittelt auf die Straße gefahren und hat einen Unfall verursacht, dann fuhr sie einfach davon. Anton Altmann, Chef der Polizeiinspektion Erding, berichtet, dass am Donnerstag gegen 14.25 Uhr eine etwa 25-jährige Frau mit ihrem Fahrrad auf dem Gehweg in Fahrtrichtung rechts auf der Johann-Sebastian-Bach-Straße stadteinwärts unterwegs war, als sie plötzlich auf die Fahrbahn wechselte.

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste ein entgegenkommender Lkw nach rechts ausweichen. Er fuhr gegen das Heck eines geparkten Ford Focus. Während der Lkw nur leicht beschädigt wurde, trug der Focus einen massiven Heckschaden, vermutlich Totalschaden, davon. Die Radlerin, die den Unfall bemerkt haben musste, fuhr weiter. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Erding zu melden. Tel. (0 81 22) 96 80.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bomben im Boden sind ihr Geschäft
EMC Kampfmittelbeseitigung sorgt in ganz Deutschland für Sicherheit. Das Langenpreisinger Unternehmen eröffnet nun auch eine Schule für dieses gefährliche Geschäft.
Bomben im Boden sind ihr Geschäft
Rechte Hetze, linke Ideologie und Schüler, die selbst denken können
Am Gymnasium Dorfen ist von der Schulleitung eine von Schülern organisierte und auch von der Schule auch genehmigte politische Podiumsdiskussion kurzfristig untersagt …
Rechte Hetze, linke Ideologie und Schüler, die selbst denken können
Bald auch Hilfen für Einheimische
In der Taufkirchener Puerto Jugendwohngemeinschaft von Condrobs sollen in absehbarer Zeit nicht nur unbegleitete minderjährige Flüchtlinge betreut werden, sondern auch …
Bald auch Hilfen für Einheimische
50 Jahre gelebte Barmherzigkeit
Seit 50 Jahren ist das Wohn- und Pflegeheim der Barmherzigen Brüder in Algasing eine Heimat für Menschen mit Behinderung. Trotz Umbruchs soll das Kloster ein Haus der …
50 Jahre gelebte Barmherzigkeit

Kommentare