+
Ein beliebtes Reiseziel auch für die Erdinger: Das Gebiet um den Schlern in Südtirol. Mit der Bezirksgemeinschaft Salten-Schlern will der Landkreis Erding nun eine Partnerschaft eingehen, die zweite nach dem Bündnis mit Bastia auf Korsika.

Region Salten-Schlern und Landkreis Erding

Neue Partnerschaft mit Südtirol

  • schließen

Der Landkreis wird nach Bastia auf Korsika eine zweite Partnerschaft aufbauen – mit der Bezirksgemeinschaft Salten-Schlern in Südtirol. Das beschloss am Montag der Kreisausschuss für Bildung und Kultur.

Erding/Schlern - Begonnen hatte alles mit dem Besuch einer Erdinger Delegation im September vorigen Jahres. Was mit einem Gedankenaustausch über Verwaltungsstrukturen der Bezirksgemeinschaften und Gemeinden der autonomen Provinz Bozen/Südtirol begann, wurde alsbald vertieft. Beide Seiten entdecken weitere Gemeinsamkeiten. Daraus erwuchs die Idee einer Regionenpartnerschaft. Landrat Martin Bayerstorfer sieht in der neuen Verbindung eine Win-Win-Situation für beide Partner: „Bezogen auf Fläche und Einwohnerzahl gibt es Parallelen zwischen Salten-Schlern und dem Erdinger Land. Besonders auf dem Gebiet der Wirtschaftsförderung und des Tourismus könnten wir viel voneinander lernen und Synergieeffekte nutzen.“

Er hoffe, dass sich aus den anfänglichen Gesprächen eine „stabile Basis für eine Partnerschaft entwickeln wird“, von der möglichst viele Bürgerinnen und Bürger in beiden Ländern profitieren können.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dorfen wird zur Surf-City
Dorfen rüstet zum großen Hotspot auf: Ab 2019 soll es im gesamten Innenstadtbereich ein kostenloses WLAN-Netz geben. Und das mindestens mit LTE-Geschwindigkeit. …
Dorfen wird zur Surf-City
Fehlbach-Brücke halbseitig gesperrt
Kaum ist die eine Brücke wieder befahrbar, gibt es Engpässe an der anderen.
Fehlbach-Brücke halbseitig gesperrt
Bewährung für schlagkräftige Köchin
Ihre Jobs in der Gastronomie waren ihr Verhängnis. Eine Erdinger Köchin (26) wurde alkoholabhängig – und im Suff aggressiv. Mittlerweile ist sie abstinent. Damit blieben …
Bewährung für schlagkräftige Köchin
Seit 30 Jahren im Familienbetrieb Faltlhauser
Roswitha Steiger-Stein arbeitet seit 1988 im Familienbetrieb Faltlhauser.
Seit 30 Jahren im Familienbetrieb Faltlhauser

Kommentare