+

Narrhalla Erding

Reiherorden für Pfarrer Schießler

  • schließen

Die Narrhalla Erding ehrt eine der bekanntesten Kirchenmänner Bayerns: Pfarrer Rainer Maria Schießler. Die Faschingsgesellschaft kann sich schon auf seine Dankesrede freuen.

Erding - Die erste Reiherorden-Sitzung der Narrhalla Erding im Februar mit Verleihung des Reiherordens an Kabarettistin Monika Gruber war ein voller Erfolg. Am Samstag, 3. Februar 2018, findet die Veranstaltung in der Stadthalle ihre Fortsetzung. Preisträger ist diesmal Pfarrer Rainer Maria Schießler. Der Münchner (57) ist durch seine unkonventionelle Seelsorge und seine medienwirksamen Aktionen einer der bekanntesten Kirchenmänner in Bayern. 

Zuletzt begeisterte er die Gäste der Kulturpreisverleihung in Erding Anfang Dezember mit seiner Festrede – herzerfrischend, humorvoll und zugleich tiefgründig. 

Bei der Reiherorden-Sitzung am 3. Februar erwartet die Besucher, die gerne maskiert kommen können, das komplette Narrhalla-Faschingsprogramm mit Prinzenpaar, Kinderprinzenpaar, Garden und Sketch. Karten gibt es für 30 Euro im Vorverkauf der Stadthalle unter Tel. (0 81 22) 99 07-12. Die närrische Zeit wird traditionell mit dem Galaball der Narrhalla am 13. Januar eingeläutet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Handy in der Schule: Eine Frage des Alters
Das Handy auf dem Pausenhof könnte bald legal werden: Bayerns Schulen sollen künftig selbst entscheiden, ob ihre Schüler das Smartphone auf dem Schulgelände nutzen …
Handy in der Schule: Eine Frage des Alters
Helfer für Erdinger Stadttriathlon gesucht
In diesem Jahr sucht Trisport wieder helfende Hände für einen reibungslosen Ablauf des Events.
Helfer für Erdinger Stadttriathlon gesucht
Zachenhubers durchschlagendes Profi-Debüt
Überzeugende Vorstellung von Simon Zachenhuber. Seinen ersten Profi-Boxkampf hat der 19-jährige Reisener in Potsdam klar nach Punkten geworden. Fast wäre es sogar ein …
Zachenhubers durchschlagendes Profi-Debüt
Heimatverein will Oldie übernehmen
Derzeit wird in Buch am Buchrain über die Zukunft des LF 8 diskutiert.
Heimatverein will Oldie übernehmen

Kommentare