+
Glücklicher Gewinner der Rotary-Verlsoung (v. l.): Autohaus-Inhaber Hans Maier, Gewinner-Vater Karl Vogt, Schatzmeister Jürgen Koerver, Dr. Christian Otto, Ingrid Kaps (beide Rotary), Autohaus-Geschäftsführer Andreas Maier, R otary-Präsident Karl-Heinz Sporer, Gewinner Sebastian Vogt und Tombola-Verantwortlicher Andreas Bulic.

Rotary Club Erding 

VW Polo für drei Euro

Gerade einmal drei Lose hatte Sebastian Vogt aus Erding gekauft. Gleich zwei Gewinne bekam er dafür. Zwar war der eine nur ein kleiner Preis und kaum der Rede wert, der andere dafür umso nennenswerter: 5409 lautet die Glücksnummer, die dem Maschinenbaustudenten den Hauptpreis bescherte – einen nagelneuen VW Polo vom Autohaus Maier in Erding.

Erding– Für eine Investition von gerade einmal drei Euro erhält der 27-Jährige jetzt ein neues Auto. „Ich wurde am 22. Dezember informiert, dass ich gewonnen habe, und das war natürlich ein super Weihnachtsgeschenk. So sehr habe ich mich selten gefreut“, erzählt Vogt strahlend. Der Student fährt im Moment einen 5er Golf. Der muss jetzt vermutlich weichen. „Im März bin ich mit meinem Studium fertig. Vielleicht verkaufe ich mein altes Auto dann.“

„Die Tombola fand 2017 zum 16. Mal statt. Genauso oft haben wir auch schon ein Auto verlost“, berichtete Tombola-Beauftragter Andreas Bulic bei der Übergabe des Autos. Auch diesmal wurden wieder 40 000 Lose verkauft – 8000 davon waren Gewinne, „darunter 25 Hauptpreise“, erklärte Bulic. „Insgesamt gab es Preise im Gesamtwert von 40 000 Euro zu gewinnen.“

Nur rund 15 000 Euro mussten die Rotarier dank zahlreicher Sponsoren dafür investieren. Das macht einen Reinerlös von 25 000 Euro, mit denen soziale Projekte im Landkreis gefördert werden. Wofür das Geld ausgegeben wird, steht noch nicht fest. „Vermutlich werden wir an zehn Organisationen aus dem Bereich Gesundheit und Bildung spenden.“  fb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gartenhaus niedergebrannt
Ein Grüntegernbacher dürfte am Freitagnachmittag mit großen Augen nach Hause gekommen sein. In seiner Abwesenheit hatte das Gartenhaus auf seinem Grundstück zu brennen …
Gartenhaus niedergebrannt
Wagen schleudert in Feld und überschlägt sich - Kind (5) kommt mit dem Schrecken davon
Nicht aufgepasst hat eine 37-jährige Audi-Fahrerin am Freitagmorgen. Sie nahm am Steuer ihres Audi einem Fiat die Vorfahrt. 
Wagen schleudert in Feld und überschlägt sich - Kind (5) kommt mit dem Schrecken davon
Behörde lässt Gemeinde schwitzen
„Landratsamt fordert ohne Ende Nachweise und Begründungen“
Behörde lässt Gemeinde schwitzen
Umgestaltung nimmt Fahrt auf
Aufträge vergeben - Diskussion um Höhe der Landschaftsbau-Kosten
Umgestaltung nimmt Fahrt auf

Kommentare