In der S-Bahn nach Erding

Betrunkener attackiert zwei Bahn-Mitarbeiter

  • schließen

Erding/Feldkirchen - Ein Fall von schwerer Körperverletzung hat sich in einer S-Bahn auf dem Weg nach Erding abgespielt. Einem Türken (33)  steht jetzt richtig viel Ärger ins Haus.

In der S 2 von München auf dem Weg nach Erding sind am Montagabend zwei Sicherheits-Mitarbeiter der Deutschen Bahn angegriffen und verletzt worden. Zu der Attacke kam es gegen 21 Uhr am Halt Feldkirchen. Die beiden Angestellten wollten die Fahrausweise kontrollieren, auch den eines 33 Jahre alten Türken. Der war stark betrunken (1,52 Promille), reagierte aggressiv und wollte aussteigen. Ein 26-jähriger DB-Angestellte stellte sich in den Weg und bekam einen Fausthieb in die Genitalien ab. Dennoch gelang es ihm und einem Kollegen (31), den Fahrgast niederzuringen. Am Boden trat er gegen den 31-Jährigen. Ein Zahn splitterte. Sein Kollege erlitt Schürfwunden. Der Türke bedrohte beide mit dem Tode, beleidigte und bespuckte sie. Auch er wurde verletzt und wird sich vor Gericht verantworten müssen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ulrike Scharf gibt Landesvorsitz ab
Ulrike Scharf ist nicht länger Vorsitzende der Wasserwacht Bayern.
Ulrike Scharf gibt Landesvorsitz ab
Seit 140 Jahren retten, löschen, bergen, schützen
Bei strahlendem Sonnenschein beging die Freiwillige Feuerwehr Hörlkofen ihr 140-jähriges Bestehen.
Seit 140 Jahren retten, löschen, bergen, schützen
Trachtenwallfahrt bei Kaiserwetter
Bei herrlichstem Frühsommerwetter startete an Christi Himmelfahrt zum 57. Mal die traditionelle, vom Heimat- und Volkstrachtenverein Wartenberg ins Leben gerufene …
Trachtenwallfahrt bei Kaiserwetter
Spielerische Botschaft gegen Fremdenhass
Die Theaterwerkstatt der Mittelschule Altenerding hat das Stück „(M)ausland ist überall“ in der Schulaula präsentiert und sich damit gegen Ausländerfeindlichkeit …
Spielerische Botschaft gegen Fremdenhass

Kommentare