In der S-Bahn nach Erding

Betrunkener attackiert zwei Bahn-Mitarbeiter

  • schließen

Erding/Feldkirchen - Ein Fall von schwerer Körperverletzung hat sich in einer S-Bahn auf dem Weg nach Erding abgespielt. Einem Türken (33)  steht jetzt richtig viel Ärger ins Haus.

In der S 2 von München auf dem Weg nach Erding sind am Montagabend zwei Sicherheits-Mitarbeiter der Deutschen Bahn angegriffen und verletzt worden. Zu der Attacke kam es gegen 21 Uhr am Halt Feldkirchen. Die beiden Angestellten wollten die Fahrausweise kontrollieren, auch den eines 33 Jahre alten Türken. Der war stark betrunken (1,52 Promille), reagierte aggressiv und wollte aussteigen. Ein 26-jähriger DB-Angestellte stellte sich in den Weg und bekam einen Fausthieb in die Genitalien ab. Dennoch gelang es ihm und einem Kollegen (31), den Fahrgast niederzuringen. Am Boden trat er gegen den 31-Jährigen. Ein Zahn splitterte. Sein Kollege erlitt Schürfwunden. Der Türke bedrohte beide mit dem Tode, beleidigte und bespuckte sie. Auch er wurde verletzt und wird sich vor Gericht verantworten müssen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zu viel gespart: Klassenzimmer zu heiß
Im Herbst 2005 hat die Dorfener Grundschule Süd den Unterrichtsbetrieb begonnen. Seitdem gibt es Probleme mit Klassenzimmern, die sich bei Sonneneinstrahlung unzumutbar …
Zu viel gespart: Klassenzimmer zu heiß
Kinder singen, Tränen kullern
Einen rührenden Abschied hat die Schulfamilie Moosen ihrer scheidenden Rektorin bereitet: Anneliese Weger geht in Ruhestand.
Kinder singen, Tränen kullern
Knapp 800 Euro fürs DZIF
Im Praxis-Seminar „Schülerunternehmen“ haben die beteiligten 16 Schüler des Gymnasiums Dorfen neben den Grundlagen der Unternehmensgründung und -führung die wichtige …
Knapp 800 Euro fürs DZIF
Gartler stehen vor dem Aus
Krisenstimmung bei den Ottenhofener Gartlern: Für die Vorstandsämter des Vereins der Garten- und Heimatfreunde gibt es keine Kandidaten. Ihm droht nun die Auflösung.
Gartler stehen vor dem Aus

Kommentare