Nach langer Suche trat endlich Gerlinde Ratbeger (vorne, rechts) dem Vorstand bei. Sie unterstützt nun Waltraud Wild (vorne, l.) und Traudl Fuchs sowie (hinten, v. l.) Andreas Steinegger, Peter Heger und Lorenz Adlberger. Foto: vogel

Sängerkreis Erding: Neuwahl eine schwere Geburt

Bergham - Die Neuwahlen des Sängerkreises Erding im Berghamer Lindenwirt gestalteten sich als zäh, als das Amt der zweiten Vorsitzenden neu besetzt werden musste.

Vizechefin Fränzi Raith trat nach 20-jährigem Wirken nicht mehr zur Wahl an.

Es seien Vorgespräche geführt worden, sagte Vorsitzender Lorenz Adlberger, man sei bisher jedoch „auf keinen grünen Zweig“ gekommen. Auch in der Versammlung wurden erneut einige Mitglieder des Sängerkreises angesprochen, die meist wegen Terminüberlastung ablehnten. Schließlich erklärte sich Gerlinde Ratberger aus Moosinning bereit, für den Posten zu kandidieren, was mit großem Applaus und einstimmiger Wahl quittiert wurde.

Ratberger ist Schriftführerin in der Moosinninger Liedertafel. Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden in ihren Ämtern bestätigt mit dem ersten Vorsitzenden Lorenz Adlberger, Schriftführerin Waltraud Wild, Schatzmeisterin Traudl Fuchs, Kreischorleiter Peter Heger, Pressesprecher Andreas Steinegger und Kassenprüferin Renate Illek.

Der Sängerkreis wurde im vergangenen Jahr 20 Jahre alt und will das Jubiläum am 20. März mit einem Kreischorfest in Dorfen feiern. Organisiern will dies der Männerchor Dorfen unter Mithilfe der Liedertafeln Erding und Dorfen, des Singkreises Erdinger Moos, des Singkreises Forstern, der Männerchor Wartenberg und der Liedertafel Moosinning. Zudem will der Sängerkreis eine Festschrift herausgeben. Darin sollen sich die 17 Chöre des Kreises präsentieren. (vev)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare