+
Viel Neues bietet das Programm „Auf Weihnachtn zua“, das Heike Kronseder, Oberbürgermeister Max Gotz, Sandra Angermaier und Carina Dollberger (v. l.) gestern Nachmittag im Museum Franz Xaver Stahl vorstellten.

KBW-Adventskalender 

Schaurig, kurios und besinnlich

  • schließen

Erding – In Erding beginnt am 1. Dezember wieder eine besondere Adventszeit. „Auf Weihnachtn zua“ heißt die beliebte Veranstaltungsreihe, die heuer in die vierte Runde geht. Sie bietet 24 Möglichkeiten, für 30 Minuten innezuhalten und den Advent lebendig werden zu lassen.

Schauriges, Kurioses, Historisches, Musikalisches und Besinnliches: Zum vierten Mal bietet das Katholische Bildungswerk (KBW) Erding heuer die Reihe „Auf Weihnachtn zua“ an. Gestern stellten Carina Dollberger, KBW-Bildungsreferentin für Kunst und Kultur, Kunsthistorikerin Heike Kronseder und Sandra Angermaier, Geschäftsführerin des Kreisvereins für Heimatschutz und Denkmalpflege, das Programm vor. „Bunt, tiefsinnig und lustig“ – so beschrieb es Dollberger. Und viele Erdinger freuen sich schon darauf. „Im September kommen die Leute schon zu uns und fragen nach“, erzählte sie.

Vom 1. bis 24. Dezember gibt es täglich um 16 Uhr eine 30-minütige Veranstaltung an verschiedenen Orten in Erding. Heuer ist der Eintritt erstmals frei, es wird aber um Spenden gebeten. Das Programm ist vielfältig. Einmal erklärt Angermaier, was Advent heißt (1.12.) oder was der Apfel mit ihm zu tun hat (2.12.), dann backt sie mit den Besuchern Pfeffernüsse (5.12.). Kronseder präsentiert echte Kuriositäten wie Suppenbrunzer, Lüsterweiberl oder Kleiekotzer (7.12.). Es wird das ehemalige Sudhaus des Erdinger Weißbräu besucht (9.12.), und Pfarrer Martin Garmaier bietet eine musikalische Führung durch die Stadtpfarrkirche an (11.12.). Beim Mayr-Wirt hält Kronseder einen Vortrag über das „Weihnachtsfest in Gemälden“ (19.12.).

Auch Bürger öffnen ihre Häuser. So hat sich Familie Schwarz angeboten, ihr privates Weihnachtszimmer zu zeigen (12.12./Anmeldung). Verborgene Schätze aus dem Museum Erding (14.12.), die Vielfalt der Puppen (16.12.) und bayerische Krippen (18.12.) sind ebenfalls dabei. Was es mit Geschenken und Geschenkpapier auf sich hat, erfahren die Erdinger in der Schachtelwerkstatt (13.12.). Und am 23. Dezember bereichern Kronseder und Angermaier die Weihnachtsfeier im Fischer’s Seniorenzentrum mit Geschichten.

Auf einen musikalischen Hochgenuss freut sich Kronseder ganz besonders. Am 15. Dezember spielt Weltklasse-Harfenistin Barbara Pöschl-Edrich im Heiliggeist-Kircherl. Sie hat bereits im vergangenen Jahr mitgemacht und die Zuhörer mit ihren Harfenklängen verzaubert.

Gabi Zierz

Der Programm-Flyer

liegt beim KBW und vielerorts aus. Alle Veranstaltungen beginnen um 16 Uhr, außer das Turmblasen auf dem Schrannenplatz an Heilig Abend (17 Uhr). Weitere Infos gibt es im KBW unter Tel. (0 81 22) 16 06.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Triebwerksprobleme: Boeing 737 muss in München notlanden
München - Schreckminuten für die Passagiere an Bord von Flug SK4760. Die Boeing 737-76N der norwegischen Fluglinie Scandinavian Airlines (SAS) musste am Freitag nach dem …
Triebwerksprobleme: Boeing 737 muss in München notlanden
1,9 Millionen Euro für Taufkirchen
Geldsegen für Taufkirchen: Der Breitbandausbau in der Vilsgemeinde wird vom Bund mit einer ordentlichen Finanzspritze gefördert.
1,9 Millionen Euro für Taufkirchen
Ruhigeres Fahrwasser nach Kommandanten-Wechsel
Bei der Feuerwehr Taufkirchen ist wieder Ruhe eingekehrt. Hinter den Kulissen hatte es vergangenes Jahr offenbar Unstimmigkeiten gegeben, die in den Rücktritten der …
Ruhigeres Fahrwasser nach Kommandanten-Wechsel
Jugendprojekt Europa
Zum zweiten Mal hat Maria Noichl das Dorfener Gymnasium besucht. Die Lehrerin ist Abgeordnete im Europäischen Parlament.
Jugendprojekt Europa

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare