Nach brutaler Vergewaltigung: Dritter Täter geschnappt!

Nach brutaler Vergewaltigung: Dritter Täter geschnappt!
+
Aus, Schluss, vorbei: Immer mehr Männer beenden die Ehe. 266 Scheidungen wurden 2015 im Kreis Erding vollzogen.

Statistisches Landesamt 

Leichter Rückgang - nur 266 Scheidungen

Erding – Im Landkreis Erding sind im vergangenen Jahr 266 Scheidungsanträge gestellt worden, 43 weniger als 2014.

Knapp über 76 Prozent der Paare zogen den Schlussstrich einvernehmlich. In ganz Bayern wurden 24 247 Ehen geschieden, 216 weniger als im Jahr davor. Dies geht aus Daten des Statistischen Landesamtes hervor.

Von den 266 Scheidungen im Kreis Erding erfolgten 212 nach einjähriger Trennung. In 54 Fällen sträubte sich ein Ex-Partner drei Jahre lang, wieder als Single oder alleinerziehende Mutter beziehungsweise alleinerziehender Vater durchs Leben zu gehen.

Sind Kinder da, dann gilt, dass es grundsätzlich beim gemeinsamen Sorgerecht bleibt, im Scheidungsverfahren ist deshalb das Sorgerecht kein Thema mehr, das Gericht entscheidet nicht darüber. Es sei denn, einer oder beide Ehegatten beantragen dies ausdrücklich.

Von den Ehefrauen kamen nach den Daten des Landesamts für Statistik 48,7 Prozent und damit weniger als die Hälfte der Scheidungsanträge. Im Jahr 2000 wollten noch mit fast 58 Prozent mehr Frauen als Männer einen Schlussstrich ziehen. Im Kreis Erding kamen 40,6 Prozent der Anträge von Frauen (2000: 58,8 Prozent).  teb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landkreis soll für Schützenzug mitzahlen
Der Schützenzug durch die Stadt gilt als Höhepunkt beim Dorfener Volksfest. Weit über 10 000 Euro gibt die Stadt dafür jährlich aus. Künftig soll sich der Landkreis an …
Landkreis soll für Schützenzug mitzahlen
Neun neue Lehrer, 133 neue Schüler
Am Gymnasium Dorfen haben neun neue Lehrer ihren Dienst aufgenommen. Die Pädagogen haben entweder eine Planstelle, sind Referendare oder Aushilfsnehmer.
Neun neue Lehrer, 133 neue Schüler
Einheimischenmodell: Jetzt kann sich jeder bewerben
Die Gemeinde Walpertskirchen hat ihr Einheimischenmodell überarbeitet. Eine wesentliche Neuerung ist, dass sich jetzt jeder für einen Bauplatz bewerben kann. Das war …
Einheimischenmodell: Jetzt kann sich jeder bewerben
„Die anfängliche Überforderung ist vorbei“
Vor einem Jahr haben wir junge Leute vorgestellt, die gerade eine Ausbildung begonnen hatten. Nun haben wir zwei von ihnen wieder besucht und nachgefragt: Wie war denn …
„Die anfängliche Überforderung ist vorbei“

Kommentare