Zwei Opfer leicht verletzt

Schlägerei an Bahnhof und Disco

  • schließen

Zu zwei heftigen Schlägereien ist die Erdinger Polizei am Wochenende gerufen worden.

Erding - Handfest aneinander geraten sind am Freitagabend zwei Jugendliche am S-Bahnhof. Nach einem Verbalgefecht stieß ein Taufkirchener (15) einen Erdinger (16) vom Rad. Danach trat und schlug er den am Boden liegenden Schüler. Eine mutige Zeugin vertrieb den Angreifer. Nach kurzer Flucht stellte er sich bei der Polizei. Der 15-Jährige wurde leicht verletzt.

Auch vor einer Erdinger Disco eskalierte in der Nacht auf Samstag die Gewalt. Ein Hohenlindener (20) soll einen Türsteher (35) geschlagen und getreten haben. Kollegen des Security-Mitarbeiters und Freunde des Gastes mischten sich ein. Der 35-Jährige erlitt laut Polizei Schnitt- und Schürfwunden, ein blaues Auge und eine aufgeplatzte Lippe. Bis zum Eintreffen der Streife musste der Discogänger am Boden fixiert werden.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb / Bernd Weißbrod

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gegen die Heimatzeitung: AfD-Drohung auf Facebook
Der Tag werde kommen, an dem ein Journalist „zur Rechenschaft gezogen wird“. Das schreibt der AfD-Kreisverband Erding auf Facebook – und meint damit den Redaktionsleiter …
Gegen die Heimatzeitung: AfD-Drohung auf Facebook
Ein Haus erzählt seine Geschichte
Erding – Es wiegt 1200 Gramm und ist 475 Seiten dick: „Ein Haus erzählt seine Geschichte“ heißt das Buch des Erdinger Geschäftsmanns Hermann Kraus. Nach seinem …
Ein Haus erzählt seine Geschichte
Die Vorreiter der Inklusion
Aufkirchen – Der Montessori-Verein Erding besteht jetzt 30 Jahre, und das hat er in der Schule in Aufkirchen groß gefeiert. Alle waren sie da: ehemalige Vermieter, …
Die Vorreiter der Inklusion
„Wohnraum ist die soziale Frage unserer Zeit“
Erding – Mit Wohnungen überbaute Großparkplätze, ein regionaleres Baurecht, weniger Auflagen bei Dämmung, Brandschutz oder Stellplätzen: Beim gut besuchten …
„Wohnraum ist die soziale Frage unserer Zeit“

Kommentare