In Schlangenlinien auf der B388

Mit drei Promille Auto gefahren

  • schließen

Erding - Wenn es dumm für ihn läuft, wird ein Autofahrer aus dem Landkreis Landshut nie wieder Auto fahren dürfen.

Denn bei einer Verkehrskontrolle wurde er Polizeiangaben zufolge mit über drei Promille Alkohol in der Atemluft gestoppt. Eine Zeugin hatte die Beamten am Montagmorgen gegen 8 Uhr angerufen, weil auf der B 388 zwischen Emling und Erding vor ihr ein Auto in Schlangenlinien unterwegs war. Die Streife stoppte den Mann. Nach einem Schnelltest musste er zur Blutentnahme ins Klinikum Erding. Die Behörden müssen nun entscheiden, ob der Landshuter noch als so zuverlässig eingestuft wird, dass er irgendwann wieder ans Steuer darf.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brummifahrer leicht verletzt
Bei einem Spiegelstreifer zweier Lkws am Mittwochmorgen ist ein Brummifahrer verletzt worden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.
Brummifahrer leicht verletzt
Beil: Dieselverbot trifft die Kleinen
Das Handwerk in Erding hat auch eine kräftige weibliche Stimme. Die Unternehmerfrauen im Handwerk (UFH) zogen jetzt Bilanz über ein veranstaltungsreiches Jahr.
Beil: Dieselverbot trifft die Kleinen
Debatte um Dixi-Klo und Badestrand
Die sanitären Anlagen am beliebten Baisch-Weiher sind nicht ausreichend. Bürgermeister Peter Deimel hofft auf Unterstützung vom Landratsamt. Die Diskussion über eine …
Debatte um Dixi-Klo und Badestrand
Überraschung: Bürgermedaille für Schützenmeisterin Köck
Diese Überraschung im Kreise der Schützen ist Buchs Bürgermeister Ferdinand Geisberger gelungen.
Überraschung: Bürgermedaille für Schützenmeisterin Köck

Kommentare