+

Alkoholfahrten

Schlangenlinien nach Oktoberfest

Trotz der zum Oktoberfest angekündigten verstärkten Alkoholkontrollen sind am Mittwoch drei alkoholisierte Oktoberfestbesucher betrunken nach Hause gefahren.

Erding/Neuching – Laut Polizei wurde ein 68-Jähriger gegen 1.30 Uhr In den Hacken in Erding einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei ihm wurden Ausfallerscheinungen und ein Atemalkoholwert im Bereich der absoluten Fahruntauglichkeit, also über 1,1 Promille, festgestellt. Deshalb musste er sich einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben.

Ein 26-Jähriger wurde mit seinem Pkw gegen 23.50 Uhr auf der Dorfener Straße in Erding kontrolliert. Ein gerichtsverwertbarer Atemalkoholtest ergab einen Wert über 0,5 Promille, weshalb ihm ein Fahrverbot mit Bußgeld und Punkten ins Haus steht.

Bereits um 19.10 Uhr wurde der Polizei ein Radler auf der Kreisstraße ED 5 bei Neuching gemeldet, der über die gesamte Fahrbahnbreite in Schlangenlinien fuhr. Zeugen hatten ihn angehalten und die Polizei verständigt. Bei dem Polen wurde ein Atemalkoholwert von weit über 1,6 Promille festgestellt, weshalb auch gegen ihn ein Strafverfahren eingeleitet wurde. Die Polizei appelliert an die Vernunft der Verkehrsteilnehmer. „Die Folgen einer Trunkenheitsfahrt stehen in keiner Relation zu den Kosten einer Taxifahrt“, schreibt die Polizeiinspektion Erding.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Oberes Isental: Wo das Leben ein Genuss ist
Dorfen, Isen und St. Wolfgang dürfen sich jetzt höchst offiziell „Genussorte“ nennen. Die drei Kommunen, in der Region oberes Isental zusammengefasst, sind unter den …
Oberes Isental: Wo das Leben ein Genuss ist
Fällt das Kostenlos-Privileg für Pendler?
Die Parkplatzsituation am Dorfener Bahnhof eskaliert. Pendler finden kaum noch freie Flächen. Geschäftstüchtige Privatleute und Immobilienhändler freut’s: Alle nutzbaren …
Fällt das Kostenlos-Privileg für Pendler?
Gratisparken am Bahnhof muss begrenzt werden
Die Parkplatznot am Dorfener Bahnhof eskaliert. Die Stadt soll weitere Parkplätze bauen, fordert beispielsweise die ÜWG. Zusätzliche Stellplätze dürfen aber nicht mehr …
Gratisparken am Bahnhof muss begrenzt werden
Fußgängerzone: Stadtrat hat Chance vertan
Der Stadtrat von Erding  hätte dem Probebetrieb einer Fußgängerzone zustimmen sollen, um das Projekt dann zu beerdigen. Nun wird die Quartalsdebatte weitergehen, meint …
Fußgängerzone: Stadtrat hat Chance vertan

Kommentare