Auto kracht gegen Brückenpfeiler

Schwerer Unfall auf der A92: Autofahrer kommt ums Leben

  • schließen

Moosburg - Bei einem schweren Unfall auf der A92 in Richtung Deggendorf ist nach ersten Informationen ein Mann ums Leben kommen. 

Nach dem schrecklichen Betriebsunfall am Dienstag bei Taufkirchen mussten die Rettungskräfte 48 Stunden später erneut zu einem tödlichen Unfall ausrücken – auf die A92 München-Deggendorf. Ersten Ermittlungen der Verkehrspolizei Freising zufolge war ein Mann aus dem Kreis Landshut am Donnerstag kurz vor 15 Uhr zwischen den Anschlussstellen Erding und Moosburg-Süd unterwegs. Kurz vor einer Brücke verlor der Fahrer die Kontrolle über seinen Mazda. Dieser schleuderte nach rechts von der Fahrbahn und krachte gegen die Böschung eines Brückenpfeilers. Der Aufprall war so heftig, dass der Fahrer noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen erlag. 

Die Richtungsfahrbahn Deggendorf wurde total gesperrt. Im Einsatz waren neben der Autobahnpolizei ein Notarzt und der BRK-Rettungsdienst aus Freising sowie die Feuerwehren Eitting und Erding. Bei dem Opfer handelt es sich bereits um den siebten Verkehrstoten im Kreis Erding in diesem Jahr.

Rubriklistenbild: © Forster

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die ganze Wahrheit über kriminelle Ausländer
Weniger Straftaten, mehr Zuwanderer - die Kriminalstatistik ist kein Argument für eine angebliche Überfremdung unserer Gesellschaft. Dennoch ist es richtig, den …
Die ganze Wahrheit über kriminelle Ausländer
Triebwerksprobleme: Boeing 737 muss in München notlanden
München - Schreckminuten für die Passagiere an Bord von Flug SK4760. Die Boeing 737-76N der norwegischen Fluglinie Scandinavian Airlines (SAS) musste am Freitag nach dem …
Triebwerksprobleme: Boeing 737 muss in München notlanden
1,9 Millionen Euro für Taufkirchen
Geldsegen für Taufkirchen: Der Breitbandausbau in der Vilsgemeinde wird vom Bund mit einer ordentlichen Finanzspritze gefördert.
1,9 Millionen Euro für Taufkirchen
Ruhigeres Fahrwasser nach Kommandanten-Wechsel
Bei der Feuerwehr Taufkirchen ist wieder Ruhe eingekehrt. Hinter den Kulissen hatte es vergangenes Jahr offenbar Unstimmigkeiten gegeben, die in den Rücktritten der …
Ruhigeres Fahrwasser nach Kommandanten-Wechsel

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare