Auf Halbmast wehen die Fahnen seit gestern vor dem Amtsgericht Erding. Foto: (akl)

Sicherheit am Amtsgericht Erding wird kurzfristig verschärft

Erding - Die Sicherheit an den 174 bayerischen Amtsgerichten wird nach den tödlichen Schüssen auf einen Staatsanwalt in Dachau verschärft - und zwar schnell.

Betroffen ist davon auch das Erdinger Justizgebäude an der Münchener Straße. Dies teilte CSU-Landtagssabgeordenter Jakob Schwimmer gestern Nachmittag von der Fraktionsklausur in Wildbad Kreuth mit. „Wir verlangen Metalldetektorrahmen, Drehkreuze und zentral bedienbare Türen. Das muss Standard werden“, so Schwimmer. Auf Anforderung müssen künftig Sicherheitsbeamte in Verhandlungen anwesend sein. Schwimmer berichtete von der Klausur, man sei sich einig gewesen, dass die dafür erforderlichen Mittel „schnell bereitgestellt werden müssen“. Er ist der Auffassung, „dass sich Justizbedienstete, Richter, Rechts- und Staatsanwälte Zeugen sowie Zuhörer im Gericht sicher fühlen müssen“. Die Öffentlichkeit der Verfahren müsse dabei aber gewahrt bleiben.

(ham)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare