+
Als Gitarren-Duo erfolgreich: der 14-jährige Valentin Haimmerer (l.) und der 12-jährige Felix Vogt (r.) mit ihrem Lehrer Konrad Huber. 

Fahrradkonzert mit Nachwuchstalenten

Sonnengesang trotz Regenwetter beim Fahrradkonzert

Landkreis – „Das Regenwetter hat den Erfolg des Fahrradkonzertes in keiner Weise geschmälert“, berichtet Organisator Konrad Huber.

Wie jedes Jahr schwangen sich Musiker, Sänger und Konzertbesucher auf ihre Räder, um von einem zum nächsten Konzert zu gelangen. Seit zehn Jahren findet diese Veranstaltung unter Hubers Leitung im Landkreis statt.

Ein buntes Programm erwartete die Radler: von instrumentalen Darbietungen der Klassik bis Volksmusik über Gesang, eine musikalisch untermalte Geschichte bis hin zur Uraufführung einer Komposition für Gitarre und Sopranstimme.

Der erste Teil fand in der kleinen Kirche von Sonnendorf statt. Er stand unter dem Motto Gitarrenmusik. Die erfolgreichen Jungmusiker Felix Vogt aus Forstinning und Valentin Haimmerer aus Sonnendorf, die als Gitarrenduo beim Bundeswettbewerb „Jugend Musiziert“ mit dem ersten Platz ausgezeichnet wurden, eröffneten das Konzert mit vier peppigen Stücken. Felix hatte seinen Lehrer schon in der musikalischen Früherziehung kennen gelernt und ihn in einem Konzert gehört: „Ich wollte dann einfach Gitarre lernen“, erzählt er. Valentin spielt gern moderne und spanische Stücke, sein Partner aus Sonnendorf Balladen und lateinamerikanische Musik.

Begleitet von schönen Melodien ging es per Rad weiter in die barocke Kirche St. Michael in Reithofen. Dort gelang Veronika Lohner am Hackbrett mit Gitarrenbegleitung ein fröhlicher Auftakt mit drei volkstümlichen Gute-Laune-Stücken. Es folgten Kammermusik mit Gitarren, Orgel und Blockflöte. Passend zum Regenguss stimmte der kleine gemischte Chor mit origineller instrumentaler Begleitung den „Sonnengesang“ an. Selbst Klassiker von Bach und moderne Musik mit gesprochenen Passagen konnten die Sonne aber nicht mehr hervor locken.

Doch kaum jemand ließ sich vom Regen abschrecken: Auch beim dritten Teil des Konzerts in Wetting war die kleine Kirche gefüllt. Anspruchsvolle, bunt gemischte Darbietungen erfreuten die Besucher. Das Blockflöten-Orchester gab einen Vorgeschmack auf das geplante Herbstkonzert mit dem Marsch aus dem Nussknacker. Kevin Mayer eroberte die Herzen der Zuhörer mit seiner kristallklaren Knabenstimme und dem Hit „Applaus Applaus“. „Gott ist Liebe und Barmherzigkeit“ von Robert Wiefarn in der Bearbeitung für Gitarre und Gesang von Huber fand mit ebenfalls viel Applaus seine Uraufführung. Bei einem Grillabend klang die Konzertreihe gemütlich aus.  

vev

Hauskonzert

Das Gitarren-Duo Felix Vogt und Valentin Haimmerer gibt am Sonntag, 7. August, um 19.30 Uhr ein Hauskonzert bei Konrad Huber in Reithofen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Berauschende Klangwelten
An drei Abenden musizierte die Band Tenor Steps zusammen mit der Geigerin Martina Eisenreich, dem Schlagzeuger Wolfgang Lohmeier und Quirin Vogel am Flügel im …
Berauschende Klangwelten
Prinz Ferdinand: „Es war Gaudi pur“
Erding - Eine der längsten Faschingssaisonen geht heute zu Ende. Zeit, Bilanz zu ziehen. Die Narrhalla Erding zeigt sich begeistert. Das Prinzenpaar brachte es auf den …
Prinz Ferdinand: „Es war Gaudi pur“
Tanzen gegen den Krebs
Für junge, gesunde Menschen ist Krebs normalerweise kein Thema, das sie groß beschäftigt. Beim Dorfener Tobias Maier ist das anders. Der international erfolgreiche …
Tanzen gegen den Krebs
Gaudi mit Pater Paul und seiner „Gang“
Das hätte es früher nicht gegeben. Ein Pfarrer, der Motorrad fährt, in Facebook präsent ist und eine Rockband gründet. In Taufkirchen ist so was mittlerweile normal.
Gaudi mit Pater Paul und seiner „Gang“

Kommentare