eichenkofen-sportplatz-foerderung
+
Eine Flutlichtanlage installiert die SpVgg Eichenkofen am Sportplatz.

Stadt hilft bei Aufwertung der Sportanlage

SpVgg Eichenkofen bekommt Zuschuss

  • Hans Moritz
    VonHans Moritz
    schließen

Für Sportvereine und deren Investitionen hat die Stadt Erding immer ein offenes Ohr – und selbst in klammen Corona-Zeiten einen offenen Geldbeutel. Davon profitiert jetzt die Spielvereinigung (SpVgg) Eichenkofen – allerdings nicht ganz in der gewünschten Höhe. 

Immerhin fließen über 74 000 Euro, zudem kann die SpVgg ein zinsloses Darlehen über weitere 20 000 Euro abrufen. Das beschloss der Verwaltungs- und Finanzausschuss (VFA) am Donnerstag.

Der Verein unter der Führung von Gerhard Ippisch, selbst Grünen-Stadtrat, hat einiges vor. Geplant sind nach den Worten von Stadtkämmerer Kurt Hiller zwei Beregnungsanlagen, die Erneuerung der Bande sowie die Installierung einer Flutlichtanlage für den Hauptplatz. Bereits erfolgt ist die Sanierung des Pflasters und der Fassade am Vereineinheim – das alles für knapp 190 000 Euro. Offen ist laut Verein noch ein Betrag von 95 600 Euro. Um den zu begleichen, hat die SpVgg bereits im März einen Zuschuss von 75 000 Euro sowie besagtes Darlehen beantragt.

Hiller hat sich daraufhin angeschaut, was andere Vereine für vergleichbare Vorhaben bekommen hatten. „Die Bewässerungsanlage könnte in voller Höhe sowie die Spielfeldbegrenzung am Hauptplatz abzüglich der Pflasterarbeiten entlang der Bande bezuschusst werden“, so Hiller. Auch bei der Beleuchtung könne die Stadt mitzahlen, weil der Hauptplatz wegen vieler Nachwuchsmannschaften selbst abends noch benötigt werde.

Kein Geld gibt es für die Sanierung des Vereinsheims, weil die bereits erfolgt sind. Und in diesem Fall greifen laut Kämmerer die Sportförderrichtlinien nicht.

Über diese Bezuschussung und das Darlehen hinaus ist die Stadt auch bereit, Gelder vorzustrecken, sollte sich die Auszahlung einer weiteren Förderung durch den Bayerischen Landessportverband (BLSV) verzögern. Der VFA segnete den Antrag ohne Debatte einstimmig ab.

ham

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare