Statistisches Landesamt 

In fünf Gemeinden ist die Bevölkerung geschrumpft

  • schließen

Die Bevölkerung im Landkreis Erding nimmt weiter zu, allerdings fällt das Wachstum merklich gebremster aus als in den Vorjahren.

Erding – Zum 30. Juni 2017 lebten im Erdinger Land 136 101 Menchen, 1190 mehr als vor einem Jahr. In den Vorjahren betrug der Zuwachs bis zu 2000 Personen. Das magere Plus dürfte unter anderem von der Kreisstadt verursacht sein, die 2017 quasi ein Nullwachstum vorgelegt hat (wir berichteten). Ursächlich dafür dürfte der Hochwasserschutz sein, der größere Neubauprojekte seit 2013 auf Eis legt. Allerdings soll im Thermengarten und am Poststadel/B 388 demnächst kräftig gebaut werden.

Das Landratsamt hat die aktuellen Bevölkerungsdaten des Statistischen Landesamts veröffentlicht. Auffällig ist: Taufkirchen hat die 10 000er-Marke überschritten. In Inning, Kirchberg, Oberding, Ottenhofen und Walpertskirchen ist die Bevölkerung gar geschrumpft. Hier die Übersicht: 

Berglern: 2855 (’16: 2779)

Bockhorn: 3878 (3718)

Buch: 1523 (1520)

Dorfen: 14 557 (14 481)

Eitting: 2818 (2752)

Erding: 36 356 (36 204)

Finsing: 4644 (4505)

Forstern: 3694 (3659)

Fraunberg: 3551 (3532)

Hohenpolding: 1558 (1533)

Inning: 1490 (1496)

Isen: 5859 (5805)

Kirchberg: 999 (1033)

Langenpreising: 2757 (2760)

Lengdorf: 2766 (2703)

Moosinning: 5769 (5699)

Neuching: 2595 (2550)

Oberding: 6243 (6280)

Ottenhofen: 1944 (1963)

Pastetten: 2647 (2615)

St. Wolfgang: 4442 (4406)

Steinkirchen: 1245 (1234)

Taufkirchen: 10 044 (9956)

Walpertskirchen: 2106 (2118)

Wartenberg: 5334 (5193)

Wörth: 4427 (4417)

Kreis: 136 101 (134 911)

Rubriklistenbild: © dpa / Violetta Kuhn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Brave Eltern
Vom ersten Schultag bis Freitag wurden 454 Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung registriert.
Brave Eltern
Obergeislbach soll kein Schlafdorf werden
Rund 90 Bürger haben sich an der Bürgerwerkstatt für Obergeislbach beteiligt. Die Wünsche für die Entwicklung des Orts waren vielfältig – von zusätzlicher …
Obergeislbach soll kein Schlafdorf werden
Festplatz: Anwohner fürchtet Lärm
Der neu geschaffene Festplatz in Hohenpolding wird weiter als solcher genutzt, die Errichtung von Gebäuden jeglicher Art ist aber dennoch ausgeschlossen.
Festplatz: Anwohner fürchtet Lärm
136 Fünftklässler, neun neue Lehrer
Mit Beginn des laufenden Schuljahrs haben am Gymnasium Dorfen 136 Fünftklässler ihre Gymnasiallaufbahn aufgenommen.
136 Fünftklässler, neun neue Lehrer

Kommentare