Bundesstrasse B 388 

Südost-Umfahrung verzögert sich

  • schließen

Gotz fordert mehr Flexibilität von der bayerischen Straßenbauverwaltung.

Erding – Nach dem Planungsstand der Erdinger Südost-Umfahrung (B 388) erkundigte sich SPD-Stadtrat Hubert Niestroy im Stadtentwicklungs-, Umwelt und Verkehrsausschuss. OB Max Gotz (CSU) hatte keine allzu guten Nachrichten dazu.

„Die Umgehung befindet sich zwar im vordringlichsten Bedarf des Bundesverkehrswegeplans, genießt beim Bund also höchste Priorität.“ Allerdings leide das Straßenbauamt aufgrund der Vielzahl an Projekten unter einem Mangel an Planungskapazitäten. „Für uns heißt das, dass sich das Projekt verzögern dürfte“, so Gotz.

Diesen Befund nahm er zum Anlass, von der bayerischen Straßenbauverwaltung mehr Flexibilität einzufordern. „Es gibt Regierungsbezirke, deren Ämter ähnlich gut besetzt sind wie bei uns, die aber deutlich weniger Projekte haben. Von dort müsste Personal abgezogen beziehungsweise ausgeliehen werden.“ Denn die Realisierung neuer Straßen scheitere derzeit nicht am Geld, sondern an Planungsressourcen.

Die B 388-Südost-Umfahrung soll von der Hohenlinender Kreuzung bei Pretzen über den Fuchsberg und Ammersdorf bis hinter Schollbach führen – und die Taufkirchener Kreuzung entlasten. B 388-Umfahrungen sind auch in Taufkirchen, Moosinning/Eichenried und Grünbach geplant. Alle befinden sich im vordringlichen Bedarf und sollen in dieser Reihenfolge gebaut werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Am Freitag sind wieder die Ausbildungstage 
„In eine sichere Zukunft starten.“ Unter diesem Motto stehen die siebten Erdinger Ausbildungstage, die am heutigen Freitag in der Berufsschule an der Freisinger Straße …
Am Freitag sind wieder die Ausbildungstage 
Geld für Schießstände und Flutlichtanlagen
Mit über 88 000 Euro belohnt der Landkreis Erding heuer jene Sport- und Schützenvereine, die ihre Anlagen modernisieren. Zumindest hat dies nun der Sportbeirat in seiner …
Geld für Schießstände und Flutlichtanlagen
Zweimal auf dem Stockerl
In der D-Jugend traten sechs Mannschaften an. Der SV DJK Kolbermoor siegte knapp vor dem TSV Dorfen und dem TSV Grafing. Die Dorfener Leistungsturnerinnen zeigten …
Zweimal auf dem Stockerl
Probeampel für Aufkirchen
Bürgermeister Bernhard Mücke teilte am vergangenen Dienstag im Gemeinderat mit, es werde demnächst eine Probeampel im Ort errichtet. 
Probeampel für Aufkirchen

Kommentare