+
Don’t give up – Gib nicht auf : Mit diesem Schriftzug gestalteten die Teilnehmer des Projekts ein Plakat. Unser Bild zeigt (v. l.) SVZ-Vertreterin Nicola Edler-Golla, Sandi Topalov, Lena Heinze, Marie Doerfer, Burak Karabuga, Dominik Dullinger, Filip Dzhambazov, Janine Melchior, Bonaventura Timpano und Schauspieler Anton Algrang.  

SV Zukunft in der Mittelschule am Lodererplatz 

Nicht aufgeben, wenn man ein Ziel hat

Kickboxweltmeister Marko Rajkovic, Biathletin Verena Bentele, Künstlerin Ariane Kipp: Die Liste der bekannten Persönlichkeiten, die bereits mit der Klasse 9P1 der Mittelschule am Lodererplatz zusammengearbeitet haben, ist lang. Zum Abschluss war Schauspieler Anton Algrang zu Gast.

Erding Die prominenten Besucher am Lodererplatz waren vielfältig, trotzdem haben sie alle etwas gemeinsam. Ihr Lebensweg war alles andere als einfach. Immer wieder haben sie Rückschläge erlebt. Doch aufgegeben haben sie nie. Und genau das wollen die Trainer und Referenten des SV Zukunft Schülern vermitteln: Sie sollen die Zukunft als Chance begreifen. Dafür steht auch das Motto, unter dem das zweijährige Projekt „ZAC – Zukunft als Chance“ steht.

Zwei Jahre lang haben die Mittelschüler der Klasse von Matthias Belmer gemeinsam mit SV Zukunft-Trainerin Nicola Edler-Golla an ihrem Selbstbewusstsein gearbeitet – teilweise mehrmals wöchentlich. Immer wieder wurden sie durch die prominenten Vertreter dabei unterstützt, zuletzt von Schauspieler Anton Algrang (52). Mit ihm haben sich die Neuntklässler in der Abschlussveranstaltung noch einmal ausführlich unterhalten.

„Man sollte immer helfen, wenn man kann. Ich habe selbst viel Hilfe auf meinem Lebensweg erfahren“, begründete er sein Engagement im Projekt des SV Zukunft. Er möchte den Schülern mitgeben, dass man immer mit Motivation hinter den eigenen Zielen stehen sollte.

Starken Eindruck hatte auch Kickboxweltmeister Marko Rajkovic bei den Schülern hinterlassen. Gemeinsam mit ihm hatten sie in sportlichen sowie theoretischen Einheiten gelernt, an sich zu glauben.

„Er ist einfach ein tolles Beispiel dafür, dass man immer mit Motivation an eine Sache herangehen sollte. Ich war vor dem Projekt immer unmotiviert und habe nicht gelernt. Jetzt läuft das deutlich besser“, erzählte Janine Melchior bei der Abschlussveranstaltung.

Auch Burak Karabuga kann das Projekt mit einem positiven Gefühl abschließen: „Marko Rajkovic hat mich besonders inspiriert. Am Anfang des Projekts war ich wirklich skeptisch, aber mittlerweile bin ich positiv überrascht. Er hat mir mitgegeben, nicht aufzugeben, sondern zu kämpfen.“

Gefragt war das Erlernte später in der Abschlusspräsentation zum Projekt. In Gruppen hatten die Schüler Plakate gestaltet, die die zwei vergangenen Projektjahre zusammenfassen sollten. Unter Anleitung von Künstlerin Ariane Kipp wurden Ausdrücke wie „Don’t give up“, also „Gib nicht auf“, wie Graffiti gestaltet.

Unter anderem vor Schulleiterin Petra Leubner und dem Elternbeiratsvorsitzenden Hans Rehr präsentierten die Jugendlichen selbstsicher ihre Werke. Das Lob der Rektorin war ihnen sicher: „Man kann immer mal wieder straucheln im Leben. Aber es ist entscheidend, dass man nicht aufgibt, wenn man ein Ziel hat. Das sollt ihr aus diesem Projekt, in dem ihr viele tolle Menschen kennengelernt habt, mitnehmen“, betonte sie. Leubner und SVZ-Trainerin Edler-Golla sind sich einig: „ZAC“ war ein voller Erfolg.

Teilgenommen haben die Mittelschüler Marie Doerfer, Dominik Dullinger, Filip Dzhambazov, Lena Heinze, Burak Karabuga, Janine Melchior, Francesco Murgia, Michelle Nunberger, Celine Sophie Schatz, Bonaventura Timpano und Sandi Topalov.

Julia Adam

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Erdinger zaubern Grün in die Wüste
Großer Erfolg für Vitus Pirschlinger und Michael Schmidt. Die beiden Landschaftsgärtner aus dem Landkreis Erding wurden bei der Berufe-WM in Abu Dhabi Sechste im …
Zwei Erdinger zaubern Grün in die Wüste
Wunsch nach mehr Erding-Fahrten
Der Wunsch der Gemeinden Buch, Forstern und Pastetten nach einer besseren Busverbindung nach Erding besteht nach wie vor, wie nun ein CSU-Stammtisch gezeigt hat. …
Wunsch nach mehr Erding-Fahrten
Bei Almut gibt’s vegane Kuchen und grüne Smoothies
Erst vor einem Jahr hat das „Kaffee Heimat“ in Pastetten, in der ehemaligen Bäckerei Wimmer, eröffnet. Nun steht schon ein Betreiberinnen-Wechsel an. Dabei soll das …
Bei Almut gibt’s vegane Kuchen und grüne Smoothies
Polizeichef Milius verlässt Dorfen
Die Polizeiinspektion Dorfen bekommt einen neuen Chef. Der bisherige Dienstellenleiter, Erster Polizeihauptkommissar Ulrich Milius, verlässt zum Ende des Monats Dorfen.
Polizeichef Milius verlässt Dorfen

Kommentare