+
30 Minuten Show-Spektakel lieferten die Diversion Dancers der Tanzstelle Faiß aus Erding auf Sinnflut. 

Tanzperformance auf dem Sinnflut

Hip Hop und High Heels

In eine spektakuläre Show-Arena verwandelten die Diversion Dancers mit Einbruch der Dunkelheit den Tanzgarten auf dem Sinnflut-Festival.

Erding– Artur Faiß, Inhaber der Tanzstelle Faiß in Erding, sprach nur wenige Worte zur Eröffnung, schon gab er am späten Samstagnachmittag die Bühne frei für knapp zwei Dutzend Tänzerinnen: die Diversion Dancers. Sie zeigten im Tanzgarten auf dem Sinnflut-Festival eine 30-minütige, atemlose Power-Show, die das Publikum zu begeistern wusste.

Ohne Unterbrechung fegten die Mädchen in mal kleineren, mal größeren Gruppen über die Bühne und zeigten Performances und Tänze mit Schwerpunkt auf den Gattungen Contemporary, Hip Hop und Heels (letzteres ist eine Tanz-Technik mit High -Heels). Trainerin Leonie Untiet (28) ist im Landkreis Erding die einzige ausgebildete Tänzerin, die diesen speziellen Stil unterrichten darf.

Mit wehenden Zöpfen, einem Lächeln auf den Lippen und Rhythmus im Blut bildeten die Mädchen zu mitreißenden Hip-Hop-Klängen eine perfekt aufeinander abgestimmte Formation. Passend zu den ausgewählten Songs und Tanz-Stilen wechselten die Tänzerinnen auch mehrmals geschwind ihre Outfits, während die Show ohne Unterbrechung weitergeführt wurde.

„Kurz vor dem Auftritt war ich schon ein bisschen nervös beim Aufwärmen“, verriet Tänzerin Svenja Majer-Escherle. „Aber als es losging, war es damit sofort vorbei, denn es lief super“, sagte die 26-jährige Erdingerin. Auch Trainerin Untiet war vollauf zufrieden. „Die Mädchen haben sich in den letzten Proben vor dem Auftritt noch einmal wahnsinnig gesteigert. Normalerweise muss ich bei einem Auftritt immer für uns alle gleichzeitig aufgeregt sein, aber heute Abend waren sie so gut, dass ich mich viel mehr auf mich selbst konzentrieren konnte“, sagte sie mit einem Lächeln.

Philip Heggmair

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Biker übersteht Unfall mit Schürfwunden
Dieser Unfall hätte schlimmer ausgehen können. Ein Skoda-Fahrer übersah ein Motorrad. Der Biker wurde allerdings nicht schwer verletzt. 
Biker übersteht Unfall mit Schürfwunden
Ausgrabungen abgeschlossen
Wochenlang haben Archäologen in der Stadt Dorfen auf dem Grundstück des abgerissenen Rathauses nach Siedlungsspuren gegraben. Die archäologischen Untersuchungen sind …
Ausgrabungen abgeschlossen
Auf dem Besinnungsweg durch Hainsacker
Mit zwei voll besetzten Kleinbussen sind die Wanderfreunde Himolla von Taufkirchen aus zum internationalen Wandertag nach Hainsacker gefahren.
Auf dem Besinnungsweg durch Hainsacker
So kinderleicht macht man Butter selbst
Einen Tag in der Natur erlebten die Kinder beim Forsterner Ferienprogramm. Sie erkundeten die Tier- und Pflanzenwelt und lernten, wie einfach mal Butter selbst machen …
So kinderleicht macht man Butter selbst

Kommentare