Wie geht’s weiter mit dem Kreiskrankenhaus? Diese Frage steht im Mittelpunkt der Sondersitzung des Kreistages am Montag. Foto: Seeholzer

Turbulenzen ums Krankenhaus: Am Montag Sondersitzung des Kreistags

Erding - Seit Wochen kommt das Kreiskrankenhaus nicht aus den Schlagzeilen. Am Montag will Landrat Martin Bayerstorfer Klarheit schaffen: Er hat den Kreistag zu einer Sondersitzung einbestellt.

Um 15 Uhr wird er die 60 Kreisräte zunächst nicht-öffentlich über die Entwicklung seit der überraschenden Kündigung von Chirurgie-Chefarzt Dr . Bernhard Weigel sowie dem Abdanken dreier weiterer leitender Angestellter informieren. Ab zirka 16 Uhr legt Bayerstorfer, der auch Vorsitzender des Klinik-Verwaltungsrates ist, öffentlich Rechenschaft ab. Vor allem die Oppositionsfraktionen haben sich intensiv vorbereitet. Im Zentrum steht die Frage, warum Weigel das Handtuch geworfen hat und so viele Bedienstete unzufrieden sind. Getagt wird im Großen Sitzungssaal in der Kreisverwaltung am Alois-Schießl-Platz.

(ham)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare