Viel los wird auch heuer beim Turmblasen sein.

Schrannenplatz 

Turmblasen am Heiligen Abend

Erding – Für hunderte Erdinger und ihre Gäste ist es lieb gewordene Tradition am 24. Dezember: Sie stimmen sich am Heiligen Abend auf dem Schrannenplatz auf Weihnachten ein. Zum 44. Mal veranstalten dort die Stadt Erding und der Kreisvolksmusikpfleger Reinhard Loechle das Turmblasen – um 17 Uhr nach den Glockenschlägen.

Vom Stadtturm spielt die Blasmusik der Kreismusikschule unter der Leitung von Kurt Müller. Vom zweiten Stock des gegenüber liegenden Rathauses ist die Altbairische Blasmusik unter Loechles Dirigat zu hören.

Nach einer weihnachtlichen Fanfare vom Stadtturm werden zwölf bekannte Weihnachtslieder aus Bayern, Deutschland, Österreich, Spanien, Frankreich, Italien und England gespielt, darunter „Macht hoch die Tür“, „Es werd scho glei dumpa“, „Ihr Kinderlein kommet“, „O Tannenbaum“, „O du fröhliche“ und Stille Nacht“. Die Musikanten bitten die anwesenden Zuhörer, während der Darbietungen die Unterhaltung einzustellen, um die weihnachtliche Atmosphäre nicht zu stören.

Mitsingen ist ausdrücklich erwünscht. Aus diesem Grund kann man sich das Programm und die Liedtexte vorab aus dem Internet herunterladen und ausdrucken oder auf seinem Smartphone ablesen. Die Texte sind zu finden auf der Stadt-Homepage www.erding.de, der Homepage der Kreismusikschule (www.kms-erding.de/Kreisvolksmusikpflege) und auf www.erdinger-anzeiger.de.

„Die Wurzeln des Turmblasens gehen auf das Mittelalter zurück, wobei in erster Linie bestimmte Signale geblasen wurden, aber auch Choräle zur Einstimmung bei Festivitäten“, erzählt Loechle. Er führte den Brauch des Weihnachtsblasens in Erding im Jahr 1972 wieder ein.

Eine Bitte hat Loechle noch: Wer alte gedruckte und handschriftliche Notensammlungen oder alte Musikinstrumente findet, soll sich bei ihm melden. Er werde den Fund prüfen und gegebenenfalls dem Notenarchiv der Kreismusikschule zur Verfügung stellen. Der Kreisvolksmusikpfleger ist unter Tel. (0 81 22) 5 58 98-29 in der KMS, unter Tel. (0 81 22) 35 86 oder per E-Mail an reinhard.loechle@online.de zu erreichen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Preis für das Urgestein
Erding – Er ist ein solches Urgestein im Verein, dass man ihn fast schon als Fossil bezeichnen müsste: Rudi Koller aus Bockhorn (60) ist der neue Archäologiepreisträger …
Preis für das Urgestein
Lehrer bringen Schüler in Bewegung
Erding – Gesunde Snacks und regelmäßige Bewegungseinheiten zwischen den Schulstunden: Das bedeutet eine gesunde Lebensweise für Lehrer und Schüler am …
Lehrer bringen Schüler in Bewegung
Autoschieber fährt für 27 Monate ein
Landshut – Mit einer betrügerischen Masche hat ein 56-jähriger Brite am Münchner Flughafen zwei Luxusautos angemietet und ins Ausland verschoben. Dafür muss der Mann ins …
Autoschieber fährt für 27 Monate ein
Tempo 30 im Ortskern
Bockhorn – Im Ortskern von Bockhorn wird demnächst Tempo 30 gelten.
Tempo 30 im Ortskern

Kommentare