+
Im Widnmann-Palais an der Langen Zeile residierte die Hochschule Erding bis zuletzt. Nun braucht das Landratsamt seine Räume.

Umzug nach Ismaning

Erding verliert seine Hochschule

  • schließen

Erding ist nicht länger Uni-Standort. Die Hochschule für angewandtes Management verlegt ihren Sitz nach Ismaning. Eine Rückkehr in einigen Jahren ist aber möglich.

Erding/Ismaning - Viele Universitätsstädte schmücken sich schon seit mehreren hundert Jahren mit diesem Titel, Heidelberg zum Beispiel. In Erding ist das Kapitel universitärer Bildung deutlich kürzer, es endet nach nur 13 Jahren.

2004 wurde in der Herzogstadt die Fachhochschule für angewandtes Management gegründet. Mit angeschoben hatte der frühere Kultusminister Hans Zehetmair, der die Ausbreitung (privater) Fachhochschulen stark gefördert hatte. Angeboten werden unter anderem Betriebswirtschaft, Sport-, Event-, Medien- und Tourismusmanagement. Es handelt sich um eine Art Fernstudium mit Präsenzzeiten vor Ort.

Vor wenigen Jahren erfolgte die Umbenennung in Hochschule für angewandtes Management. Sie residierte am Bahnhof und im Widnmann-Palais an der Langen Zeile. Die Lehrsäle am Bahnhof musste die Hochschule bereits Anfang 2016 aufgeben. Nun läuft Mitte 2017 auch der Mietvertrag fürs alte Landratsamt aus, weil die Kreisverwaltung die Räume selbst benötigt.

Wegen der zunehmenden Raumnot – aktuell zählt die Hochschule 2700 Studenten, 60 Professoren und 200 Lehrbeauftragte – hatte Präsident Prof. Dr. Dr. Claudius Schikora 2015 eine Teilauslagerung in den Nachbarlandkreis veranlasst – nach Ismaning.

Nun erfolgt der zweite Schritt: Die Hochschule wird laut Schikora Erding komplett den Rücken zuwenden und nach Ismaning ziehen. An der Steinheilstraße, zwischen Wohn- und Gewerbebebauung, haben er und sein Geschäftsführer Prof. Dr. Florian Kainz eine früher von einer Versicherung genutzte Immobilie gefunden, den Triagon-Komplex. „Er wurde für Hochschulzwecke umgebaut. Das ist ein sehr guter Campus für uns“, so Schikora zu unserer Zeitung.

In Erding findet bereits seit Beginn dieses Sommersemesters kein Lehrbetrieb mehr statt. „Wir haben im Widnmann-Palais nur noch drei Leute sitzen, und das bloß noch für wenige Wochen“, sagt der Präsident.

Die Komplettverlagerung sei nur eine Frage der Zeit gewesen. Schikora macht keinen Hehl daraus, dass Erding vor allem in den Prüfungsphasen alles andere als ein geeigneter Standort gewesen sei. „Wir mussten die Examen an bis zu 15 Standorten gleichzeitig schreiben lassen – unter anderem in Konferenzräumen Erdinger Hotels, in der Volkshochschule am Bahnhof, aber auch im Lokal Schiaßn.“ Das sei eine enorme logistische Herausforderung gewesen. In Ismaning könne man nun alles unter einem Dach vereinen.

Ganz abwenden will sich Schikora von der Gründungsstadt seiner Hochschule aber nicht. Bekanntlich gab es große Pläne für einen Campus auf dem Fliegerhorstgelände. „Die geben wir auch nicht auf. Das bleibt eine Option.“ Aber verfolge man die Konversion, weiß man, „dass wir da in den nächsten zwei bis vier Jahren nicht vorankommen werden“. Für eine Übergangslösung sei das zu lang.

In Ismaning freut man sich auf die Hochschule. Offiziell vorgestellt wird die neue Einrichtung am 30. Mai – vom dortigen Bürgermeister Alexander Greulich höchstpersönlich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gemeinschaftliches Bauen gegen den Siedlungsdruck
Wie kann der Weg zum Eigenheim trotz immens gestiegener Baulandpreise aussehen? Das hat bei einer Veranstaltung von Gemeinde Walpertskirchen und Mitbauzentrale München …
Gemeinschaftliches Bauen gegen den Siedlungsdruck
Erdinger Bauernhausmuseum - Ein Zeuge der guten alten Zeit
Das Erdinger Bauernhausmuseum wird 30 Jahre alt. Das wurde mit einer großen Feierstunde begangen. Am Sonntag, 20. Oktober, finden Kirta-Fest und Kreisvolksmusiktag statt.
Erdinger Bauernhausmuseum - Ein Zeuge der guten alten Zeit
Regisseur Rosenmüller kann auch Poesie: Lyrik über erotische Streichwurstbrote
Mit ihrer musikalischen Dichterlesung mit dem Titel „Wenn nicht wer Du“ haben Marcus H. Rosenmüller und Gerd Baumann das Publikum im Isener Klementsaal überrascht. Es …
Regisseur Rosenmüller kann auch Poesie: Lyrik über erotische Streichwurstbrote
CSU Wartenberg: 20 Kandidaten, aber nur zwei Frauen 
Wartenberg - Mehr Bewerber als Listenplätze: Diesen Luxus hatte die CSU Wartenberg bei der Aufstellung ihrer Gemeinderatskandidaten für 2020. Frauen fanden sich aber nur …
CSU Wartenberg: 20 Kandidaten, aber nur zwei Frauen 

Kommentare