Zu schnell auf glatter Straße: Ein BMW-Fahrer verlor am Dienstag gegen 9 Uhr auf der A 94 zwischen Dorfen und Schwindegg in Richtung Mühldorf die Kontrolle. Sein Wagen prallte gegen den Fahrbahnteiler. Verletzt wurde zum Glück niemand.
+
Zu schnell auf glatter Straße: Ein BMW-Fahrer verlor am Dienstag gegen 9 Uhr auf der A 94 zwischen Dorfen und Schwindegg in Richtung Mühldorf die Kontrolle. Sein Wagen prallte gegen den Fahrbahnteiler. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Verbeultes Blech im Schneetreiben

  • vonTimo Aichele
    schließen

Im dichten Schneetreiben ist es am Dienstag zu etlichen Unfällen gekommen. Bei Hohenpolding wurde ein Lkw-Gespann vom starken Wind umgeblasen.

Landkreis – Der Wintereinbruch hat am Dienstag zu etlichen kleinen Unfällen geführt. Die Polizeiinspektion Erding schätzt die gesamten Sachschäden in ihrem Dienstgebiet auf 60 000 Euro. Bei Unfällen in Berglern und Erding wurde je eine Person verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Klinikum Erding gebracht werden. Im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Dorfen bliebe es dagegen bei Blechschäden, Dort haben sich sechs leichte Verkehrsunfälle ereignet.

In den meisten Fällen verloren die Fahrzeugführer aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über ihre Wagen und rutschten gegen Verkehrszeichen, oder in angrenzende Straßengräben, berichtet die Erdinger Polizei. In drei Fällen überschlugen sich die Fahrzeuge und blieben auf den Dächern liegen.

Starker Wind wurde gegen 13 Uhr einem 55-jährigen Kraftfahrer aus dem Raum Würzburg auf der B 15 in Höhe Hohenpolding zum Verhängnis, der mit seinem Lkw-Gespann in nördliche Richtung fuhr. Der leere Einachsanhänger wurde auf Höhe Umkehr regelrecht von der Fahrbahn geweht, kippte im Straßengraben um und blieb auf der rechten Seite liegen. Für die Bergung musste die B 15 etwa 45 Minuten total gesperrt werden. Am Anhänger wurde der Aufbau völlig verbogen.

Drei Autos waren an einer Karambolage gegen 10 Uhr in Lengdorf beteiligt. Ein 48-jähriger Fahrzeugführer fuhr auf der untergeordneten Straße Wimpasinger Feld auf die Isener Straße zu. An der Kreuzung rutschte sein Wagen jedoch weiter. Hierbei touchierte er das Auto einer 59-jährigen Frau aus dem Bereich Ebersberg, das nach dem Zusammenstoß wiederum mit dem Pkw eines 83-Jährigen kollidierte. Der Gesamtschaden an den drei Autos wird auf etwa 8000 Euro geschätzt.

Gegen 8.45 Uhr verlor auch eine 27-jährige Autofahrerin in Taufkirchen auf der Eichendorffstraße die Kontrolle über ihren Pkw. Der Wagen rutschte nach rechts von der winterglatten Fahrbahn kam an einem Gartenzaun zum Stehen. Zuvor war die junge Frau von der Emlinger Straße. in die Eichendorffstraße abgebogen, dabei kam das Auto ins Schlittern. Der Schaden wurde von den aufnehmenden Beamten auf etwa 500 Euro beziffert.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare