Viel Prominenz und grazile Tänzer

Erding - 400 Gäste haben den CSU-Ball am Samstag in der Stadthalle besucht. Der gelungene Abend unterhielt mit vielen Einlagen und köstlichen Desserts.

Erding – Die ganz große Koalition hat sich beim CSU-Ball am Samstagabend in der Stadthalle versammelt. Während bei den Herren erwartungsgemäß Schwarz überwog, waren Rot, Grün und Blau oder gar bunt bei den festlich gewandeten Damen besonders beliebt. Der dritte Ball der Erdinger Faschingssaison und der 26. des CSU-Kreisverbandes war wieder bestens besucht, insgesamt tummelten sich über 400 Damen und Herren in einer orientalisch dekorierten Stadthalle. CSU-Kreisgeschäftsführer und Organisator Thomas Bauer sprach sogar mehr Zuspruch. Mit 29 Karten griff der Ortsverband Neuching das größte Kontingent ab.

Auch die parlamentarische Vertretung des Erdinger Landes war geschlossen angetreten: Europaabgeordnete Angelika Niebler, Bundestagsabgeordneter Max Lehmer, Landtagsabgeordneter Jakob Schwimmer, Bezirksrat Franz Hofstetter, Landrat und Kreisvorsitzender Martin Bayerstorfer sowie viele Bürgermeister, darunter Erdings Stadtchef Max Gotz. Dazu allerhand weitere Prominenz wie Erdings Polizeichef Anton Altmann, die Busunternehmer Andreas und Martin Scharf, Thermen-Geschäftsführer Uwe Barth und VHS-Chefin Gertrud Scheffelmann. Sie alle widerlegten auf dem Parkett das Gerücht, weniger Tanzgeübte schätzten politische Bälle, weil dort rüde Rempler und schmerzhafte Tritte gegen das Schienbein zum Tagesgeschäft gehören.

Glanz verliehen dem Ball die grazilen Tänzer von Niestroys Tanzwelt. Acht junge Paare eröffneten zur Musik der Band The Partners die lange Nacht. Ein Höhepunkt wurde bei der Latin-Disco-Show gesetzt, bei der neben Katrin Brand auch Sven Cunow, amtierender Deutscher Meister im Discofox, zu bewundern war. Dass der Abend wie im Flug verging, dafür sorgte das Prinzenpaar Isabella I. vom Palais de Fleur und Christian II. vom Grafenstock mit Tanz und Rede, die Garde und die Teenie-Garde, der Sketch der Narhalla sowie der herrliche Aufritt der Jungelfer. (ham)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare