Auch Tote nach Einsturz der Autobahnbrücke in Italien

Auch Tote nach Einsturz der Autobahnbrücke in Italien
+
Fantasievoll kostümiert und gestenreich warben Prinz Alexander (Markus Fruhmann), die Hasenprinzessin (Steffi Kreklau) und die verarmte Königin (Angelika Ferstl) für das „Rumpelstilzchen“.

Volksspielgruppe Altenerding 

Vorfreude aufs Rumpelstilzchen

  • schließen

Das Rumpelstilzchen tanzt bereits voller Vorfreude um sein Feuerchen. Die Mimen der Volksspielgruppe Altenerding machen schon kräftig Werbung für ihre neue Theaterproduktion im Juni in der Stadthalle. Dazu waren die Hauptdarsteller beim Kinderfasching unterwegs.

Erding– Am Freitag, 15. Juni, bringt die Volksspielgruppe den Märchenklassiker „Rumpelstilzchen“ auf die Bühne. Was die verarmte, in Unterwäsche erschienene Königin (Angelika Ferstl) und ihr Sohn, Prinz Alexander (Markus Fruhmann) damit zu tun haben, das wurde in der kurzen Sketch-Einlage der Darsteller nicht verraten. Sicher ist nur, dass die Volksspielgruppe gewohnt aufwändig inszenieren und ihre Mimen mit viel Leidenschaft spielen werden.

Die Hasenprinzessin (Steffi Kreklau), die das Werbe-Trio komplettierte, gab einen Vorgeschmack auf das Können der Kostüm- und Maskenbildner des Vereins. Das Rumpelstilzchen (Wolfgang Mai) wird im Zauberwald leben und dabei trickreich agieren.

Es sind vier Vormittagsvorstellungen für Kindergärten und Schulen geplant sowie eine Abendvorstellung am 15. Juni. Für Letztere gibt es bereits Karten (15 Euro/ermäßigt 10 Euro für Kinder bis zwölf Jahre) im Vorverkauf der Stadthalle unter Tel. (0 81 22) 99 05-12.

Geburtstagskinder, die mit ihren Gästen die Abendvorstellung besuchen, erhalten nach Voranmeldung (beim Vorverkauf in der Stadthalle) eine kostenfreie Backstage-Führung.  zie

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Am Rast-Wieserl ist die Zeit irgendwie stehen geblieben
In Taufkirchen gibt es ein „Rast-Wieserl“. Das ist kein Freilaufplatz für Vierbeiner, sondern ein beliebter Treffpunkt für Nachbarn, die Ruhe und Gemütlichkeit lieben.
Am Rast-Wieserl ist die Zeit irgendwie stehen geblieben
O’zwickt is!
WhatsApp, Facebook, Instagram – das war einmal. Wer wirklich „in“ sein will, kommuniziert mit Glubbal. Die Zentrale des neuen Nachrichtendienstes steht derzeit auf dem …
O’zwickt is!
Bier und Hendl als Dank für die Ehrenamtlichen
Die Stadt Dorfen hat über 1200 ehrenamtlich tätige Bürger ins Volksfest eingeladen. Damit soll ihr Engagement gewürdigt werden.
Bier und Hendl als Dank für die Ehrenamtlichen
Blumen für treue Dienste
17 Jahre lang war Martina Hagl  eine unverzichtbare Mitarbeiterin für verschiedene Heimatzeitungen der Merkur-Gruppe. Nun verlässt sie das Unternehmen und widmet sich …
Blumen für treue Dienste

Kommentare