1. Startseite
  2. Lokales
  3. Erding
  4. Erding

Der Neue ist gar kein Künstler

Erstellt:

Von: Hans Moritz

Kommentare

erding-kunstverein-vorstand
Der neue KVE-Vorstand: Uwe Kloos (l.) übergibt den Schlüssel des Vereinsheims an Frank Halatsch. Eva Bauer-Enghofer (v.) ist neue Schriftführerin, hinter ihr 3. Vorsitzender Jürgen Lang, rechts der frühere Vize Michael Lang. Nicht auf dem Bild: Nachfolgerin Sabine Fischer. © Bauersachs Peter

Der Kunstverein Erding (KVE) hat einen neuen Vorstand. Bei den satzungsgemäßen Neuwahlen wurde Frank Halatsch aus Erding zum Vorsitzenden gewählt. Er löst Uwe Kloos aus Isen ab, der aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidiert hatte. 

Erding - Halatsch ist beim KVE seit zwei Jahren Kassier und wird auch weiterhin dieses Amt behalten.

Es ist ein Novum in der Geschichte des KVE: Erstmals wird der 141 Mitglieder zählende Verein von einer Person geleitet, die kein aktiver Künstler ist. Der 62-jährige Industriekaufmann hat sich auch noch nie an einer Ausstellung beteiligt. „Ich bin aber an der Kunst sehr interessiert und deshalb Mitglied beim KVE geworden. Das Thema Kunst liegt in der Familie. Schon als Kind hatte ich mich damit befasst, auch weil mein Onkel Kunsthändler war“, berichtete Halatsch.

Der KVE besteht heuer seit 40 Jahren. Er war aus der Künstlervereinigung „Bunter Kreis“ hervorgegangen, die zehn Jahre zuvor entstanden war. „Wir werden mit Power ins Jubiläumsjahr gehen“, kündigte Halatsch zuversichtlich an.

Beschlossene Sache sind eine Mitgliederausstellung sowie eine bayernweit ausgeschriebene Jahresausstellung im Frauenkircherl. Geplant ist ein Jubiläumssommerfest, wahrscheinlich im neuen Gebäude des Bauernhausmuseums und eine 24-Stunden-Kunstaktion, für die noch eine Räumlichkeit gesucht wird. Mit der Kreismusikschule sind die Macher im Gespräch für eine Aktion mit dem Motto „Musizieren und Malen“.

Neu in der Vorstandschaft als Zweite Vorsitzende ist Sabine Fischer, eine Architektin aus Langengeisling, die in Abwesenheit gewählt wurde. In diesem Amt hatte sich zuvor Michael Lang aus Langengeisling viele Jahre engagiert und als Grafiker unter anderem Plakate, Einladungen und Kataloge gestaltet, ebenso die Jubiläumschronik. Das Werk steht im Internet zum Download bereit und wurde zudem jüngst in der Jahresschrift des Historischen Vereins integriert.

Bei den von Hans Peis (Neuching) und Bodo Gsedl (Taufkirchen) flott geleiteten Wahlen im Gasthaus Pfanzelt wurde Eva Bauer-Enghofer (Steinkirchen) zur Schriftführerin gewählt und löst somit Birgit Meyer ab. Dritter Vorsitzender Jürgen Naglik aus Erding wurde im Amt bestätigt.

beet

Auch interessant

Kommentare