Mitten in der Erdinger Innenstadt

Wäsche im Wert von 50 000 Euro gestohlen

  • schließen

Da müssen Profis am Werk gewesen sein: Textilien im Wert von mindestens 50 000 Euro haben Einbrecher im Wäschehaus Gruber am Rätschenbach in der Erdinger Innenstadt erbeutet.

Erding - Der oder die Täter müssen nach Angaben der Polizei in der Nacht auf Donnerstag ab 3.30 Uhr zugeschlagen haben. Die Tat wurde erst am Morgen bekannt. Die Eingangstür wurde aufgebrochen. Danach dürften die teils hochwertige Unterwäsche und Dessous unter anderem der Marken Hugo Boss, Kelvin Klein und Mary Jo säckeweise abtransportiert worden sein. Ob dazu ein Auto oder ein Lastwagen verwendet wurde, ist noch nicht geklärt. Zudem verschwanden aus einer Kasse etwa 250 Euro Bargeld. Die Polizei hofft auf Anwohner oder Nachtschwärmer, die die Aktion vielleicht beobachtet haben. Hinweise werden unter Tel. (0 81 22) 96 80 erbeten. Vermutlich soll die Wäsche auf dem Schwarzmarkt oder übers Internet verkauft werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Erdinger Eisstadion ist ein Sanierungsfall
Brandschutz, Fluchtwege, Barrierefreiheit – die Erdinger Eishalle ist ein Sanierungsfall. Stadtwerke-Geschäftsführer Christopher Ruthner spricht von einem Volumen von …
Erdinger Eisstadion ist ein Sanierungsfall
Überfall auf VR-Bank Erding: War es wieder der „Glatzen-Mann“? 
Knapp eine Woche nach dem Raubüberfall auf die Raiffeisen-Volksbank in Forstern ist der Täter nach wie vor auf der Flucht. 
Überfall auf VR-Bank Erding: War es wieder der „Glatzen-Mann“? 
Stadt stärkt sozialen Zusammenhalt
Durch eine Modifizierung des Einheimischenmodells will Dorfen junge Familien ermöglichen, in Dorfen bleiben zu können. Aber auch der Zuzug junger Familien soll gefördert …
Stadt stärkt sozialen Zusammenhalt
Frank-Mayer kandidiert für den Landtag
Die Dorfener Stadträtin Ursula Frank-Mayer ist zur Direktkandidatin von Bündnis 90/Die Grünen für die Landtagswahl im kommenden Jahr gewählt worden.
Frank-Mayer kandidiert für den Landtag

Kommentare