Erkunden Erding (hinten, v. l.): Lutz Bierl, Reinhard Harrer, Richard Blanke und Walfried Sessler; (vorne, v. l.) Jutta Harrer, Karin Kreuzarek und Katharina Hintermeier.
+
Erkunden Erding (hinten, v. l.): Lutz Bierl, Reinhard Harrer, Richard Blanke und Walfried Sessler; (vorne, v. l.) Jutta Harrer, Karin Kreuzarek und Katharina Hintermeier.

Arbeitskreis „Erding bewegt“ freut sich über durchschnittlich 20 Teilnehmer – Finale am Samstag

Geführte Wanderungen in Erding sehr beliebt

  • Gabi Zierz
    vonGabi Zierz
    schließen

„Erding bewegt“ heißt der Arbeitskreis, der eine Vielzahl von Wanderungen ausgetüftelt hat. Die geführten Touren kommen gut an. Am 10. Oktober ist das Finale.

Erding – Das freut den Arbeitskreis „Erding bewegt“: Die von ihm angebotenen Mittwochswanderungen im Sommer sind auf großen Zuspruch gestoßen. Jeweils rund 20 Wanderfreunde hatten mit den AK-Mitgliedern die verschiedenen Routen erkundet. Bei einem Treffen zog der AK ein positives Fazit.

Ganz in den Süden Erdings führten die Wanderungen der Indorfer Runde mit Walfried Seßler und des Quellenweges mit Jutta und Reinhard Harrer. Den Norden der Stadt konnten die Wanderer mit Richard Blanke auf seinem Weg „Geislinger Änger“ und mit Katharina Hintermaier auf der Eichenkofener Walkingtour erkunden.

Nicht nur vielfältige Landschaften erlebten die Teilnehmer, sondern ganz unterschiedliche Wetterbedingungen: angenehme Temperaturen, Hochsommerwetter und sogar den ersten kräftigen Herbststurm. Zudem gab es Infos über Heimatkunde, Trinkwasserversorgung, Kleingärten und Hochwasserschutz. Auch die Unterhaltungen auf dem Weg, das gemeinsame Gehen, etwas in Gemeinschaft zu unternehmen und andere Menschen kennen zu lernen, war gerade in diesem Corona-Sommer wichtig. Nicht fehlen durfte der verdiente Abschluss: eine Kirchenführung in Eichen-kofen oder die Einkehr in einem Biergarten.

Die Flyer liegen in der Rathaus-Information, der Stadtbücherei und im Museum Erding aus. Auf einer Tafel vor der Stadtbücherei sind auch die Themenwege aufgeführt.

Zum Wanderausklang steht am Samstag, 10. Oktober, ab 10 Uhr der Weg „Erdings Türme“ auf dem Programm. Vom Bauernhausmuseum führt er über den Fuchsberg zurück nach Erding. Die Tour dauert eineinhalb Stunden und ist drei Kilometer lang. Zum Abschluss ist eine Einkehr im Museumscafé geplant, das noch bis Ende Oktober geöffnet hat.  

Auch interessant

Kommentare