+
Kaum noch genutzt wird der Warteraum Asyl im Fliegerhorst. „Auflösen“, verlangt MdB Andreas Lenz.

Andreas Lenz erneuert Forderung, Camp zu schließen

Warteraum Asyl: Entscheidung im Herbst?

  • schließen

CSU-Bundestagsabgeordneter Andreas Lenz fordert erneut, den Warteraum Asyl zu schließen – auch damit der neue Bahnhof geplant werden kann.

Erding – Noch in diesem Herbst will Bundesinnenminister Horst Seehofer entscheiden, wie es mit dem Warteraum Asyl in Erding weitergeht. Das hat der CSU-Bundestagsabgeordnete Andreas Lenz erfahren. Der bleibt bei seiner Meinung zu Camp Shelterschleife im Fliegerhorst: „Die Einrichtung sollte zeitnah geschlossen werden.“

Seinen Informationen zufolge unterhält das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) dort nach wie vor 1000 Plätze, die jedoch „nur in sehr geringem Umfang belegt sind“. Bis Mai seien hier gerade einmal 100 Personen registriert worden. Aktuell finden über die im 2015 eingerichtete Flüchtlingsdrehscheibe Familienzusammenführungen statt.

Eisenbahnbundesamt muss die Bahnhof-Pläne prüfen

Was die Konversion des Fliegerhorstes betrifft, berichtete Lenz von einem Termin mit Verteidigungsstaatssekretär Thomas Silberhorn. „Es bleibt dabei, dass die verbliebenen Truppenteile die Kaserne bis 2024 verlassen haben werden“, so Lenz.

Nach einem Gespräch mit Paul Fietz, Vorstand der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima), drängt der Abgeordnete darauf, dass das Eisenbahnbundesamt die Pläne für den Verknüpfungsbahnhof für S- und Regionalbahnen im Fliegerhorst möglichst rasch prüft. „Erst danach kann die Regierung von Oberbayern das Planfeststellungsverfahren übernehmen.“

Und es gibt noch eine Posse aus dem Fliegerhorst: Nach jahrelangem Hickhack wurde die Warteraum-Brücke über die B 388 zwar vor genau einem Jahr abgebaut. Das THW konnte sie laut Lenz aber immer noch nicht übernehmen. Das ist aber erst möglich, wenn klar ist, wann das Camp schließt.

Eine neue Migrationsstudie offenbart weiterhin Skepsis deutscher Bürger gegenüber Einwanderern. Es werden aber auch positive Tendenzen erkannt.

Hans Moritz

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Wir wollen weiter die stärkste Gruppe sein“
Die CSU sieht sich im Stadtrat als die einzige gestaltende Kraft in Erding – mit 17 Stadträten. Das will sie auch nach dem 15. März 2020 bleiben. Am Donnerstag wurde in …
„Wir wollen weiter die stärkste Gruppe sein“
1. Eichenrieder Benefizkonzert für krebskranke Kinder
Einen Spendenabend für die Initiative krebskranke Kinder München organisieren Bürger in Eichenried. Karten fürs Konzert gibt‘s ab sofort.
1. Eichenrieder Benefizkonzert für krebskranke Kinder
Rat, Hilfe und Treff für Familien in Dorfen
Wenn Dorfener Eltern  nicht mehr weiter wissen, dann bekommen sie Rat und wichtige Infos im neuen Familienstützpunkt im Kinder- und Jugendhaus. Aber sie können auch …
Rat, Hilfe und Treff für Familien in Dorfen
Auto landet im Wassergraben
Ein spektakulärer Unfall hat sich am Freitagnachmittag auf der Flughafentangente Ost ereignet. Ein Auto landete in einem Graben - und drohte zu versinken.
Auto landet im Wassergraben

Kommentare