+
Das Wintersemester der Kinder-Uni startet am 17. Oktober. Mit dabei ist wieder Prof. Dr. Peter Härter als Dozent.

Wintersemester der Kinder-Uni an der Volkshochschule Erding

Von Tiefsee-Leben bis zur echten Universität

  • schließen

Das Wintersemester 2017 der Kinder-Uni an der Volkshochschule (VHS) Erding startet am Dienstag, 17. Oktober.

Erding – Vorgesehen sind für Kinder von sieben bis elf Jahren vier Termine, die jeweils dienstags um 17 Uhr stattfinden. Bei Ersteinschreibungen brauchen die Mini-Studenten ein Passfoto, zu den Vorlesungen sollen sie ihren Studentenausweis mitbringen. Die Kursgebühr beträgt zwölf Euro.

In der ersten Vorlesung am 17. Oktober geht der Genetiker Dr. Hansjörg Walther der Frage nach, wie Leben in der Tiefsee entsteht. Eleni Lehner, Leiterin der Sprachabteilung der VHS und zugleich verantwortlich für die Kinder-Uni, wird am 14. November selbst zur Dozentin. „Wer errät das Wort?“ lautet der Titel ihres Kurses.

Ein alter Bekannter der VHS zeichnet für die letzten beiden Vorlesungen im Wintersemester verantwortlich: Chemiker Prof. Dr. Peter Härter spricht am 12. Dezember über Bauchemie und am 16. Januar über die Chemie des Lagerfeuers.

Neben diesen regulären Vorlesungen dürfen sich die kleinen Studenten auch auf besondere Ausflüge freuen. Am Freitag, 27. Oktober, geht es mit Lehner nach München an die Ludwig-Maximilians-Universität (LMU). Es steht eine Führung durch das Hauptgebäude der Uni mit anschließendem Snack im StuCafé an der Adalbertstraße auf dem Programm. Treffpunkt ist um 13.15 Uhr vor dem Saal der Kinder-Uni im VHS-Gebäude. Die S-Bahn nach München fährt um 13.38 Uhr ab, die Rückkehr in Erding ist gegen 18.45 Uhr geplant. Die Fahrt kostet sechs Euro pro Teilnehmer.

„Wie programmiere ich ein Videospiel“ lautet der Titel einer Veranstaltung für Jugendliche von zehn bis 14 Jahren, die gleich zweimal im Deutschen Museum angeboten wird: an den Samstagen, 25. November und 27. Januar. Nachdem eine Theorie-Vorlesung an der Kinder-Uni zum gleichen Thema im vorigen Jahr derart gut angekommen war, dürfen die Jugendlichen jetzt selbst Hand anlegen: In Kooperation mit dem TUMlab, dem Experimentier-Labor der Technischen Universität München im Deutschen Museum, findet dieser Kurs statt.

Die Leitung hat Moritz Schöpf, der schon die Theorie-Stunde gehalten und dabei viele Kinder begeistert hatte. Jetzt darf der Nachwuchs selbst konstruieren, bauen, steuern, programmieren – eben Wissenschaft zum Anfassen erleben. Die kleinen Forscher werden lernen, wie man Videospiele programmiert – und dieses Wissen dann auch in die Tat umsetzen. Treffpunkt ist um 9.30 Uhr am Eingang des Deutschen Museums, der Kurs dauert bis 16 Uhr. Die Teilnahme kostet 24 Euro.

Alle Infos zur Kinder-Uni

und zur Anmeldung gibt es online auf www.vhs-erding.de, per E-Mail an infoinsel@vhs-erding.de oder unter Tel. (0 81 22) 97 87-0.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Grünes Licht für zweite Gashochdruckleitung
Durch den Landkreis wird in den nächsten Jahren eine zweite Gas-Pipeline gegraben.
Grünes Licht für zweite Gashochdruckleitung
Sportartikel für 100 000 Euro geklaut
Da hat jemand ganze Arbeit geleistet: Einbrecher sind in der Nacht auf Dienstag in die Gerlspeck-Lagerverkaufshalle in Erding eingedrungen und haben große Beute gemacht. …
Sportartikel für 100 000 Euro geklaut
Geparktes Auto angefahren
Die Dorfener Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht.
Geparktes Auto angefahren
Verkehrschaos nach Lkw-Unfall
Ein Lastwagenfahrer aus dem Landkreis Erding ist am frühen Dienstagmorgen auf der Autobahn A 8 Stuttgart–München in einen Unfall verwickelt worden, der ein Verkehrschaos …
Verkehrschaos nach Lkw-Unfall

Kommentare