+

Wirtschaft im Landkreis

Naschkastl macht weiter

  • schließen

Gute Nachricht für alle Fans des Erdinger Naschkastls: Der Fortbestand des Traditionsgeschäfts für Süßwaren an der Krankenhausstraße ist gesichert. Kerstin Wildgruber übernimmt es.

von gabi zierz

Erding– Es geht weiter im Erdinger Naschkastl. Dies verkündeten Kerstin Wildgruber, neue Inhaberin, und ihr Vorgänger Anastase Theodoridis, gestern gemeinsam. Sie sind stolz darauf, dass das traditionsreiche Süßwarengeschäft, das es bereits seit 29 Jahren gibt, fortbestehen kann. Theodoridis muss sich aus gesundheitlichen Gründen zurückziehen (wir berichteten).

Es habe zahlreiche Interessenten gegeben, erzählte der Deutsch-Grieche. „Ich hatte 25 Bewerbungsgespräche und am Ende fünf heiße Kandidaten.“ Seine Wahl fiel schließlich auf Kerstin Wildgruber. Die 46-Jährige ist dreifache Mutter und mit ihrem jüngsten Sohn (11) regelmäßig im Naschkastl als Kundin: „Ich hab aus der Zeitung erfahren, dass ein Nachfolger gesucht wird.“ Da habe sie kurz überlegt und es sich zugetraut, „mich selbstständig zu machen“. Erfahrung gibt es da in der Familie bereits. Auch ihr Mann, ihr Vater und ihr Bruder sind selbstständig.

Die gelernte Arzthelferin, die schon als Tagesmutter und als Haushälterin gearbeitet hat, ist in München aufgewachsen und hat dann zehn Jahre lang in Erding gelebt. Seit elf Jahren ist sie mit ihrem Mann und den drei Kindern in Moosinning zuhause.

Wildgruber ist mit Herzblut bei der Sache. Das freut Theodoridis besonders: „Sie mag den Umgang mit Kindern und hat ein Gefühl für die älteren Kunden.“ Mit ihr ist nach 29 Jahren Naschkastl erstmals eine Frau am Ruder. Sie kann sich in der Übergangszeit noch auf die Unterstützung und Erfahrung von Theodoridis verlassen. Groß verändern will Wildgruber nichts. Sie hat das komplette Sortiment übernommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

40-Jähriger ist Führerschein los
Die Dorfener Polizei hat am Samstag einen 40-jährigen Dorfener erwischt, der stark alkoholisiert mit dem Auto gefahren ist.
40-Jähriger ist Führerschein los
Illegales Straßenrennen auf der B15
Ein verbotenes Straßenrennen geliefert haben sich zwei junge Burschen am Freitagabend auf der B 15 zwischen St. Wolfgang und Armstorf.
Illegales Straßenrennen auf der B15
Heimspiel für Flötist Manfred Ludwig
Der Erdinger Flötist Manfred Ludwig kommt für ein Gastspiel in seine Heimat. Wir sprachen mit dem 33-Jährigen über seinen Werdegang, die Musik des Querflötenensembles …
Heimspiel für Flötist Manfred Ludwig
Eifersüchteleien bei Disco-Besuch enden mit Schlägerei und Alkoholvergiftung
Völlig betrunken waren drei Besucher einer Erdinger Disco. Der Abend sollte für sie nicht gut ausgehen.
Eifersüchteleien bei Disco-Besuch enden mit Schlägerei und Alkoholvergiftung

Kommentare