+
Weltenbummler mitten in Erding: Mr. Woodland (l.) und Filmemacher Mike Roza vor dem fertigen Kunstwerk.

Street-Art in Erding

Woodlands Weltenbummler

  • schließen

Erding - Es dürfte das größte Street Art-Gemälde in Erding sein: Der neueste Streich von Daniel Westermeier alias Mr. Woodland.

In nur vier Tagen hat der 34-jährige Walpertskirchener Daniel Westermeier alias Mr. Woodland an der Johann-Sebastian-Bach-Straße in Erding ein Kunstwerk geschaffen, das sich über vier Stockwerke erstreckt. Die Resonanz in der Bevölkerung darauf sei sehr positiv gewesen, freut sich Westermeier: „Es kamen viele Leute vorbei, um zuzuschauen“, erzählt er. Vom Kind bis zum Senior: Durchweg seien die Daumen nach oben gegangen. Auch im Internet fand der „Globetrotter“, wie Westermeier seine Figur nennt, großen Anklang: Zahlreiche Zuschauer stellten Fotos des Weltenbummlers mit dem Waschbären im Arm auf Facebook, die Bilder wurden unzählige Male geteilt. Wie das Kunstwerk entstanden ist, das gibt es in den nächsten Wochen online zu sehen. Filmemacher Mike Roza hat Westermeier wieder mit der Kamera begleitet. Unter anderem soll es das Video auf www.misterwoodland.com und www.mikeroza.de zu sehen geben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Abgespaced! Neue Rutsche in der Therme Erding mit VR
Wer träumt nicht davon, einmal den Weltraum zu erkunden? Eine Rutsche in der Therme Erding macht das jetzt möglich - mit einer kleinen technischen Hilfe.
Abgespaced! Neue Rutsche in der Therme Erding mit VR
Stierherde büxt aus: So lief der Großeinsatz ab
Ein Stierherde ist einem Bauern aus dem Erdinger Raum entlaufen. Die Folge war ein fast 24-stündiger Einsatz, ein Stier musste an der A94 erschossen werden, zwei …
Stierherde büxt aus: So lief der Großeinsatz ab
Elisabeth Bachmaier ist klügstes „Känguru“
Erstmals haben 77 Schüler der Mittelschule Taufkirchen am internationalen Wettbewerb „Känguru der Mathematik“ teilgenommen. Und das mit gutem Ergebnis.
Elisabeth Bachmaier ist klügstes „Känguru“
„Das politische Interesse ist bei den Frauen auf jeden Fall da“
Julia Manu bleibt Vorsitzende der Finsinger Frauen-Union. Das beschlossen die Mitglieder in der Jahreshauptversammlung in der Pizzeria Italia Bella in Neufinsing.
„Das politische Interesse ist bei den Frauen auf jeden Fall da“

Kommentare