+
Weltenbummler mitten in Erding: Mr. Woodland (l.) und Filmemacher Mike Roza vor dem fertigen Kunstwerk.

Street-Art in Erding

Woodlands Weltenbummler

  • schließen

Erding - Es dürfte das größte Street Art-Gemälde in Erding sein: Der neueste Streich von Daniel Westermeier alias Mr. Woodland.

In nur vier Tagen hat der 34-jährige Walpertskirchener Daniel Westermeier alias Mr. Woodland an der Johann-Sebastian-Bach-Straße in Erding ein Kunstwerk geschaffen, das sich über vier Stockwerke erstreckt. Die Resonanz in der Bevölkerung darauf sei sehr positiv gewesen, freut sich Westermeier: „Es kamen viele Leute vorbei, um zuzuschauen“, erzählt er. Vom Kind bis zum Senior: Durchweg seien die Daumen nach oben gegangen. Auch im Internet fand der „Globetrotter“, wie Westermeier seine Figur nennt, großen Anklang: Zahlreiche Zuschauer stellten Fotos des Weltenbummlers mit dem Waschbären im Arm auf Facebook, die Bilder wurden unzählige Male geteilt. Wie das Kunstwerk entstanden ist, das gibt es in den nächsten Wochen online zu sehen. Filmemacher Mike Roza hat Westermeier wieder mit der Kamera begleitet. Unter anderem soll es das Video auf www.misterwoodland.com und www.mikeroza.de zu sehen geben.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Der Föhn bläst den Winter weg
Wenn die Hemadlenzn in Dorfen unterwegs sind, ist das ein untrügliches Zeichen, dass der Winter bald vorbei ist. Mit der Verbrennung des Lenz wird der Winter …
Der Föhn bläst den Winter weg
Bagger schaffen Platz für 44 Wohneinheiten
Mit vier Monaten Verzögerung ging es los: Die Vilsarcade, das ehemalige m+m-Möbelhaus mitten in Taufkirchen, wird zerlegt.
Bagger schaffen Platz für 44 Wohneinheiten
Kämpfen für den Erhalt der Betriebe
Seit fast zehn Jahren treffen sich die Ortsbäuerinnen des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) aus den Ortsverbänden der Gemeinde Dorfen zum Frauenfrühstück.
Kämpfen für den Erhalt der Betriebe
„Überschuss nur eine Momentaufnahme“
Das Dorfener Zentrum für Integration und Familie ist im sozialen Netzwerk der Isenstadt längst ein unverzichtbarer Baustein und leistet Integrationsarbeit auf höchstem …
„Überschuss nur eine Momentaufnahme“

Kommentare