Girls’ und Boys’ Day 

Zukunftstag: Betriebe gesucht

Erding – Zu den beliebtesten Ausbildungsberufen der Mädchen im Landkreis zählen aktuell Bürokauffrau und medizinische Fachangestellte. Bei den Jungen stehen unter anderem die Ausbildungen zum Kfz-Mechatroniker und Industriekaufmann hoch im Kurs. Am Girls’ und Boys’ Day, der am Donnerstag, 28. April, stattfindet, sollen Jugendliche Berufe kennen lernen können, die sie bisher noch nicht in die engere Wahl gezogen haben.

Betriebe öffnen an diesem Tag ihre Türen und informieren Mädchen und Jungen getrennt voneinander über die Berufe und Zukunftschancen in ihrem Unternehmen. Den Schülern wird dabei ermöglicht, bekannte Pfade zu verlassen, um Neues zu entdecken. Mädchen lernen zum Beispiel Berufe aus Technik, IT und Handwerk kennen, während Jungen im Bereich Pflege, Erziehung und Soziales erste Erfahrungen sammeln.

„Der Tag kann so zu einem Schlüsselerlebnis in der Berufsorientierung der jungen Frauen und Männer werden“, sagt Marion Stenglein von der Agentur für Arbeit Freising, die auch für den Landkreis Erding zuständig ist.

Bundesweit ist dieser Zukunftstag mittlerweile ein fester Baustein von zahlreichen Unternehmen und Organisationen in ihren Bemühungen um kompetenten Nachwuchs. „Der Girls’ und Boys’ Day ist aber nicht nur für große Betriebe interessant“, betont Stenglein. „Ich appelliere auch an die vielen kleinen und mittleren Betriebe in unseren Landkreisen, sich an diesem Tag zu engagieren und den Jugendlichen Einblicke in verschiedene Berufsfelder zu ermöglichen.“

Weitere Informationen zum Thema gibt es im Internet auf www.girls-day.de und www.boys-day.de. Hier können sich nicht nur Betriebe informieren, sondern auch Schüler nach Veranstaltungen von Firmen in ihrer Nähe suchen. Firmen, die sich am Zukunftstag beteiligen wollen, melden sich bei Marion Stenglein, Tel. (0 81 61) 1 71-3 04 oder per E-Mail an Freising.BCA@arbeitsagentur.de.  

red

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kameras im Wert von 800 Euro unter der Jacke
Mit Diebesgut unter der Jacke versteckt an der Kasse vorbei – das hat ein Mann am Donnerstagabend in einem Erdinger Elektromarkt versucht. Und scheiterte am aufmerksamen …
Kameras im Wert von 800 Euro unter der Jacke
Arbeiter quetscht sich die Hand
Nach einem schweren Arbeitsunfall muss ein Mann nun um Ring- und Zeigefinger an der rechten Hand bangen.
Arbeiter quetscht sich die Hand
Ein „liebevolles Motiv“ von Hiasl Maier
Zum zweiten Mal ziert ein Gemälde des berühmten Erdinger Malers Hiasl Maier (1894 – 1933) den Erdinger Herbstfestkrug.
Ein „liebevolles Motiv“ von Hiasl Maier
Dorfen stellt Weichen in Richtung Wachstum
Mit dem Feststellungsbeschluss für die 14. Änderung des Flächennutzungsplans der Stadt Dorfen hat der Stadtrat die Weichen für die Entwicklung in den nächsten zwei …
Dorfen stellt Weichen in Richtung Wachstum

Kommentare