Zusammenstoß in Altenerding

Bub (4) bei Auffahrunfall verletzt

Bei einem Auffahrunfall in Altenerding wurde ein Vierjähriger verletzt.

Altenerding – Von einem Auffahrunfall in Altenerding berichtet Bodo Urban, stellvertretender Leiter der Polizeiinspektion (PI) Erding, in seinem Pressebericht.

Demnach musste am Donnerstag gegen 13.45 Uhr die 35-jährige Fahrerin eines Toyota Aygo verkehrsbedingt abbremsen, als sie von der Bahnhofstraße nach rechts auf die Münchener Straße einfahren wollte. Der nachfolgende Fahrer eines Mercedes Kleintransporters erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den Toyota auf.

Durch den Aufprall wurde der vierjährige Sohn der Toyota-Fahrerin, der in einem Kindersitz saß, verletzt. Zur Abklärung seiner Verletzungen kam das Kind mit einem Rettungswagen ins Klinikum Erding. An den beiden Unfallfahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1100 Euro, berichtet Urban.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kein Kommerz im Stadtpark und am Kronthaler Weiher
Gewerbliche Anbieter von Yoga-Kursen und anderen sportlichen oder kulturellen Veranstaltungen müssen damit rechnen, dass ihnen Park und Weiher bald verwehrt werden. Der …
Kein Kommerz im Stadtpark und am Kronthaler Weiher
Orange G. rocken den Tegernsee
Zur gleichen, als Helene Fischer das Münchner Olympiastadion rockte, gingen rund 120 Erdinger am Tegernsee an Bord der Tegernsee und brachen zu einer Rundfahrt um den …
Orange G. rocken den Tegernsee
Mit Fantasy- Romanen zur vollen Punktzahl
Alle Punkte im PET-Test – das ist so außergewöhnlich, dass ein Ministerialbeauftragter zum Gratulieren kam. Daniela Ertl hat’s geschafft. Ihre Spitzenleistungen in …
Mit Fantasy- Romanen zur vollen Punktzahl
3410 Euro für den Naturschutz
Die Kreisgruppe Erding des Bund Naturschutz (BN) freut sich über 3410 Euro von 101 Sechstklässlerinnen er Mädchenrealschule Erding. 
3410 Euro für den Naturschutz

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.