Ein Tupfer für den Abstrich.
+
54 Neuansteckungen gab es im Landkreis am Mittwoch. Symbolbild.

54 Neuansteckungen – Viele Tests

Zwei weitere Corona-Tote

  • Gabi Zierz
    vonGabi Zierz
    schließen

Zwei weitere Menschen aus dem Landkreis sind an einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Der Sieben-Tage-Wert liegt bereits bei 221,7 Neuinfektionen.

Landkreis – Die Zahlen steigen wieder: Die Corona-Pandemie hat im Landkreis Erding zwei weitere Todesopfer gefordert. Wie das Landratsamt mitteilt, sind zwei ältere Menschen verstorben, die in Krankenhäusern außerhalb des Landkreises behandelt worden waren. Damit steigt die Zahl der Toten seit Beginn der Pandemie auf 16.

Am Mittwoch kamen zudem zu den bestätigten Covid-19-Fällen 54 neue Fälle hinzu. Ihre Gesamtzahl steigt damit von 1913 auf 1967. In den vergangenen sieben Tagen gab es damit im Landkreis Erding auf 100.000 Einwohner bezogen 221,7 Neu-Infizierte (sog. 7-Tage-Inzidenz). Die Zahl der Genesenen steigt um 12 auf 1426 Personen. Damit gelten derzeit 525 Personen als infiziert (Vortag: 495).

Im Klinikum Erding werden aktuell 18 Covid-19-Patienten behandelt, sieben davon auf der Intensivstation (davon drei beatmet). Am Testzentrum in Erding wurden gestern 309 Personen getestet. Insgesamt wurden bisher 18168 Tests durchgeführt.

Wegen eines positiven Covid-19-Falls hat das Gesundheitsamt eine Quarantäne für 83 Schüler und vier Lehrkräfte an der Herzog-Tassilo-Realschule Erding sowie für elf Schüler und zwei Lehrer am Förderzentrum Dorfen angeordnet.

Die neuen Fälle

... kommen aus Erding (16), Dorfen (8), Taufkirchen (8), Isen (6), Moosinning (3), Berglern (2), Forstern (2), Wörth (2), Eitting, Fraunberg, Inning, Oberding, Ottenhofen, St. Wolfgang und Walpertskirchen (je 1).

Auch interessant

Kommentare