Zum Abschluss der Akademie gab es eine Urkunde. foto: fkn

Erdinger Aktion soll Vorbild für Bayern sein

Erding - Viel Applaus ernteten Prof. Dr. Hans Peter Emslander und Dr. Manfred Muster von den versammelten Absolventen der „Arzt-Patienten-Akademie“ der Volkshochschule Erding.

Vor allem die Ausdauer und Lernbegeisterung der Teilnehmer hatte es den beiden Festrednern angetan. Andere Volkshochschulen in bayern sollen das Erdinger Projekt aufnehmen.

Immerhin 17 der ursprünglich 39 Teilnehmer hatten von den angebotenen 21 Veranstaltungen mindestens 80 Prozent besucht. Der Sinn des Konzepts, die Studenten mit mehr medizinischem Wissen auszustatten und sie überdies zu „mündigen Patienten“ zu machen, sei voll erfüllt worden, so die Redner.

Dass sich die zweijährige Akademie für die Teilnehmer gelohnt hat, zeigen auch die Ergebnisse einer internen Fragebogenerhebung. Fast unisono berichteten die Absolventen von „mehr Bewegung“, „besserer Ernährung“ und „mehr Entspannung“ in ihrem Alltag. Man sei besser auf den Arztbesuch vorbereitet und verstehe mehr von dem, was der Arzt an Informationen weitergibt.

Das finanzielle Entgegenkommen der drei Kassen AOK, Barmer und DAK habe maßgeblich zum Erfolg beigetragen, so Muster. Derzeit läuft mit guten Chancen ein Projektantrag des Zweckverbands Volkshochschule im Landkreis Erding beim Bayerischen VHS-Verband. Wird er genehmigt, dann soll eine Dokumentation der Akademie dazu beitragen, dass andere Volkshochschulen in Bayern dem Modell nacheifern können. (ml)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hetzjagd durch Erding: Zwei BMW-Fahrer verfolgen junge Frau im Twingo
Eine junge Autofahrerin wurde in der Nacht auf Sonntag regelrecht durch die Erdinger Altstadt gejagt. Die Polizei sucht nach zwei BMW-Fahrer.
Hetzjagd durch Erding: Zwei BMW-Fahrer verfolgen junge Frau im Twingo
Faschingsfeier eskaliert: Versuchter Totschlag
Wegen versuchten Totschlags muss sich der 22-Jährige verantworten. Nachdem ihm das spätere Opfer offensichtlich grundlos einen Faustschlag verpasst habe, wurde der junge …
Faschingsfeier eskaliert: Versuchter Totschlag
Zwischenlösung für die Mensa
Spätestens in drei bis vier Jahren wird an der Grund- und Mittelschule Finsing ein Umbau notwendig sein. Ursprünglich war die Schulmensa auf die Verteilung von 70 Essen …
Zwischenlösung für die Mensa
Beim Klösterl sollen die Wörther mitreden
Bürgerwerkstatt 2019 geplant - Gneißl: „Sämtliche Wege sind offen“. Mit der Frage ob und wie es mit dem Areal rund um das Wirtshaus Klösterl in Wörth weiter gehen soll …
Beim Klösterl sollen die Wörther mitreden

Kommentare