1 von 17
Tolle Musiker, heiße Rhythmen und ein Publikum, das ausflippte: Die 29. Erdinger Boogie-Nacht in der sehr gut besuchten Stadthalle hat so richtig Spaß gemacht.
2 von 17
Tolle Musiker, heiße Rhythmen und ein Publikum, das ausflippte: Die 29. Erdinger Boogie-Nacht in der sehr gut besuchten Stadthalle hat so richtig Spaß gemacht.
3 von 17
Tolle Musiker, heiße Rhythmen und ein Publikum, das ausflippte: Die 29. Erdinger Boogie-Nacht in der sehr gut besuchten Stadthalle hat so richtig Spaß gemacht.
4 von 17
Tolle Musiker, heiße Rhythmen und ein Publikum, das ausflippte: Die 29. Erdinger Boogie-Nacht in der sehr gut besuchten Stadthalle hat so richtig Spaß gemacht.
5 von 17
Tolle Musiker, heiße Rhythmen und ein Publikum, das ausflippte: Die 29. Erdinger Boogie-Nacht in der sehr gut besuchten Stadthalle hat so richtig Spaß gemacht.
6 von 17
Tolle Musiker, heiße Rhythmen und ein Publikum, das ausflippte: Die 29. Erdinger Boogie-Nacht in der sehr gut besuchten Stadthalle hat so richtig Spaß gemacht.
7 von 17
Tolle Musiker, heiße Rhythmen und ein Publikum, das ausflippte: Die 29. Erdinger Boogie-Nacht in der sehr gut besuchten Stadthalle hat so richtig Spaß gemacht.
8 von 17
Tolle Musiker, heiße Rhythmen und ein Publikum, das ausflippte: Die 29. Erdinger Boogie-Nacht in der sehr gut besuchten Stadthalle hat so richtig Spaß gemacht.

Tolle Musiker, heiße Rhythmen

Erdinger Boogie-Nacht - Bilder

Erding - Tolle Musiker, heiße Rhythmen und ein Publikum, das ausflippte: Die 29. Erdinger Boogie-Nacht in der sehr gut besuchten Stadthalle hat so richtig Spaß gemacht.

Organisator und Boogiepianist Peter Heger hat mit seinen hochkarätigen Gästen einiges geboten. Tastenvirtuose Axel Zwingenberger und die erdig groovende Sängerin Lila Ammons, Enkelin des Boogie-Mitbegründers Albert Ammons, waren die Zugpferde des Abends. Doch es gab noch einige weitere Überraschungen. Die Zuschauer gerieten in Hochstimmung, die sich in standing ovations entlud.

Zu Beginn hörte man den Wiener Andreas Sobczyk - ein wahrer Meister des Stride-Pianos. Seine Interpretationen bestachen durch geschliffene Technik und swingende Eleganz. Mit der lässigen Ballade „Just for you“ von Pete Johnson erinnerte Sobczyk an einen weiteren Gründervater des Boogie. In seiner Moderation machte der Pianist aus Wien deutlich, dass es sich bei dieser Gattung um Tanzmusik handelt und lud das Publikum dazu ein, eine heiße Sohle aufs Parkett zu legen. Auch wenn das nicht geschah, so tanzten die Fans im Geiste mit. Es wurde mitgewippt und bei flotten Nummern auch geklatscht. Der Höhepunkt seines Auftritts war Fats Wallers „Handful of keys“, eine jazzige Hommage darüber, was man mit den „keys“, also den schwarzen und weißen Tasten, so alles anstellen kann.

Ein Überraschungsgast war der 14-jährige Jan Kopatsch, Nachwuchstalent und Schüler von Peter Heger. Ob solistisch, im Zusammenspiel mit seinem Lehrer oder im rasanten Schluss-Spiel mit allen Profis, der Jugendliche konnte gut mithalten.

Hegers unverwechselbarer Boogiesound sorgte für beste Laune, diesmal im Duo mit dem Mundharmonikaspieler Hubert Hofherr.

Und dann hieß es Bühne frei für Axel Zwingenberger. Als der Pianist den „Honky Tonk Train Blues“ von Mead Lux Lewis erklingen ließ, nahm er die Zuhörer auf seiner Zugreise mit und warf die Rhythmusmaschine an. Da ratterten die Waggons über die Gleise, die Lokomotive stampfte durch die Landschaft und grüßte die vorbei fliegenden Häuser mit markantem Pfeifen. Zwingenberger entwickelte diese energiegeladenen Klangbilder mit einer erstaunlichen rhythmischen Unabhängigkeit beider Hände. Als dann Lila Ammons mit dunkler Stimme, unaufgeregt, aber sehr präsent zu Zwingenbergers Begleitung ihre Bluesgeschichten erzählte, fühlte man sich in einen amerikanischen Jazzclub versetzt. Dass sie auch als Pianistin den Groove drauf hat, zeigte sich im Finale, als alle gemeinsam in die Tasten griffen. Welche Höhepunkte können da zur 30. Boogie Nacht im nächsten Jahr noch kommen? Heger fällt bestimmt was ein. vev

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Erding
Mittelalter-Fans trotzen dem Wetter
Die Wetterprognosen waren verheerend, und gemessen daran hat Uli Steinhauser („Der Schirrmeister“) als Chef-Organisator des historischen Marktfestes auf dem Gelände des …
Mittelalter-Fans trotzen dem Wetter
ED
Ökumenischer Kirchentag in Erding: Bilder
Hier sehen Sie die Bilder vom Ökumenischen Kirchentag in Erding.
Ökumenischer Kirchentag in Erding: Bilder
Pastetten
24 Stunden lang im Dauereinsatz
Ob schlimme Unfälle mit Verletzten oder ein Wohnungsbrand – die Jugendfeuerwehren Pastetten, Buch und Ottenhofen erlebten eine aufwändig inszenierte Übung.
24 Stunden lang im Dauereinsatz
Finanzielle und zeitliche Punktlandung
„Passiert da gar nichts?“, fragten sich viele Passanten die vergangenen Monate. Aber die meisten Renovierungs- und Sanierungsarbeiten an der Pfarrkirche Taufkirchen …
Finanzielle und zeitliche Punktlandung

Kommentare