+
Tierische Abkühlung: Dieser Hund genießt ein ausgiebiges Bad.

Kronthaler Weiher im Fokus

Petition gestartet: Hunde sollen in Seen und Weihern baden dürfen

Bei der sommerlichen Hitze springen auch Hunde gern mal ins Wasser. Das wird jedoch nicht gern gesehen - und ist teilweise verboten. Dagegen gehen einige Erdinger vor.

Erding - Dürfen Hunde bei dieser Hitze in Seen und Weihern baden? Eigentlich nicht, denn aus hygienischen Gründen haben die Tiere in der Regel weder auf den Liegewiesen noch im Wasser etwas zu suchen. Genau dagegen regt sich in Erding nun Widerstand. Hundehalter haben eine Online-Petition gestartet. Bisher haben 220 Personen unterschrieben - für eine Hundebade-Erlaubnis.

Im Fokus steht vor allem der Kronthaler Weiher. „Dieser wurde für viel Geld erneuert und erweitert. Wir wollen, dass auch die Hunde in den Genuss des kühlen Wassers kommen“, sagt Hundehalterin Lisa-Marie Jähnichen. Das Argument mangelnder Hygiene und Gesundheitsgefährdung für Menschen will die Tierfreundin nicht gelten lassen. „Es ist ja nicht so, dass die Hunde ins Wasser gehen, um ihr Geschäft zu verrichten.“ 

Wasservögel würden mehr Dreck machen. Im Rathaus habe sie bisher kein Gehör gefunden. Das Büro des Landrats stellte übrigens fest: Grundsätzlich sei es Sache der Gewässer-Eigentümer, ob darin Hunde baden dürfen.

HM

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die AfD punktet vor allem in der Innenstadt
Die AfD ist bei der Bundestagswahl auch in der Stadt Dorfen zweitstärksten Kraft geworden. Bemerkenswert: Vor allem in der Innenstadt konnte die Partei punkten.
Die AfD punktet vor allem in der Innenstadt
E-Autos parken gratis
Elektrofahrzeuge sollen in der Stadt Dorfen künftig kostenlos parken können.
E-Autos parken gratis
Stelldichein der ehemaligen Mitarbeiter beim Mayr-Wirt
Am Samstag den 28.Oktober findet ein Abschiedstreffen für alle ehemaligen Mitarbeiter des Gasthauses Mayr-Wirt in Erding statt.
Stelldichein der ehemaligen Mitarbeiter beim Mayr-Wirt
Lenz nur noch in jeder zweiten Gemeinde über 50 Prozent
Das vorläufige amtliche Endergebnis der Bundestagswahl im Wahlkreis Erding-Ebersberg steht fest: Die AfD, die im Landkreis Erding bei den Zweitstimmen auf dem zweiten …
Lenz nur noch in jeder zweiten Gemeinde über 50 Prozent

Kommentare