Express-S-Bahn nimmt Probebetrieb auf

Erding/Markt Schwaben - Die Express-S-Bahn zwischen Erding und München nimmt am Montag ihren viertägigen Probebetrieb auf.

Die Linie S 2 gilt als die mit den meisten Fahrgästen. Bahn-Sprecher Horst Staimer berichtet, das im Schnitt 32 000 Fahrgäste im Großraum München-Ost unterwegs seien. Die Bahn rechnet wegen des Baudrucks im Osten und Nordosten Münchens mit einer kontinuierlich steigenden Zahl an Passagieren. Weil es insbesondere im morgendlichen und abendlichen Berufsverkehr zu Engpässen und überfüllten Triebwagen kommt, führt die S-Bahn München mit dem Fahrplanwechsel am 9. Dezember fünf Expresszüge zwischen Erding und München ein. Der anvisierte Zehn-Minuten-Takt war an der Strecken-Infrastruktur gescheitert. "Jetzt wollen wir testen, wie der neue Fahrplan funktioniert", so Staimer mit Hinweis auf den viertägigen Probebetrieb ab kommenden Montag. Die dazu eigens installierten Blocksignale sind bereits seit Juli in Betrieb.

Das leistet die Express-S-Bahn zwischen 6 und 8 Uhr: Zwischen Erding und Markt Schwaben halten die Schnellbahnen an allen Bahnhöfen. Danach wird nur noch in Riem und dann erst wieder in München gestoppt. Der Vorteil für die Reisenden liegt auf der Hand: Die Züge sind nicht mehr so voll, und die Fahrzeit verkürzt sich um sieben Minuten.

Wer erst in Markt Schwaben zusteigt, kann zwischen 6.37 und 7.57 Uhr fünf weitere neue Bahnen nutzen. Diese halten an allen Stationen bis zum Ostbahnhof und sorgen so für eine weitere Entzerrung des Hauptreisestroms.

Die Express-Züge fahren in Erding um 6.19, um 6.39, um 6.59, um 7.19 und um 7.39 Uhr ab. Start der fünf neuen Verbindungen in Markt Schwaben ist um 6.37, um 6.57, um 7.17, um 7.37 und um 7.57 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hetzjagd durch Erding: Zwei BMW-Fahrer verfolgen junge Frau im Twingo
Eine junge Autofahrerin wurde in der Nacht auf Sonntag regelrecht durch die Erdinger Altstadt gejagt. Die Polizei sucht nach zwei BMW-Fahrer.
Hetzjagd durch Erding: Zwei BMW-Fahrer verfolgen junge Frau im Twingo
Faschingsfeier eskaliert: Versuchter Totschlag
Wegen versuchten Totschlags muss sich der 22-Jährige verantworten. Nachdem ihm das spätere Opfer offensichtlich grundlos einen Faustschlag verpasst habe, wurde der junge …
Faschingsfeier eskaliert: Versuchter Totschlag
Zwischenlösung für die Mensa
Spätestens in drei bis vier Jahren wird an der Grund- und Mittelschule Finsing ein Umbau notwendig sein. Ursprünglich war die Schulmensa auf die Verteilung von 70 Essen …
Zwischenlösung für die Mensa
Beim Klösterl sollen die Wörther mitreden
Bürgerwerkstatt 2019 geplant - Gneißl: „Sämtliche Wege sind offen“. Mit der Frage ob und wie es mit dem Areal rund um das Wirtshaus Klösterl in Wörth weiter gehen soll …
Beim Klösterl sollen die Wörther mitreden

Kommentare