Seinen Segen gab Diakon Christian Pastötter der neuen Glocke. Foto: Penzkofer

Feierliche Glockenweihe

Schönbrunn - Mit einer neuen Glocke für die Rudorfer Kapelle wurden jetzt die Bau- und Restaurierungsmaßnahmen in Schönbrunn komplett abgeschlossen.

Schon von Weitem sichtbar, präsentiert sich auf einem Höhenzug der Region Gatterberg das idyllisch gelegene Rudorfer-Anwesen. Unweit davon, versteckt unter einer gewaltigen Baumgruppe, steht die gleichnamige Kapelle. Das dem heiligen Antonius geweihte Gotteshaus wurde nachweislich im Jahre 1902 durch Anton Singer, dem damaligen Besitzer des Anwesen erbaut. Dabei war es immer schon mit Turm, aber bisher ohne Glocke. Diese wird künftig nun täglich dreimal zu hören sein.

Nach einer, von Diakon Christian Pastötter bei der Glockenweihe angestellten Betrachtung, haben Glocken eine weit zurück reichende Bedeutung und unterschiedliche Funktionen. Ursprünglichen waren Glocken sowohl Musikinstrumente wie auch Schmuck und Kultgegenstände. Zugleich übernahmen sie wichtige Funktionen als Signalgeber in Gefahrensituationen. Das neue Läutwerk, ausgerüstet mit einer elektronischen Zeitschaltung, hat die Aufgabe, die Gläubigen täglich dreimal an das Gebet zu erinnern.

Bürgermeister Jakob Schwimmer lobte die Rudorfer-Nachfolger für ihren kunstverständigen Einsatz beim Erhalt des Kirchengebäudes und der Neuanschaffung der Glocke. Als Kommunalpolitiker, so hofft er, bringt das künftige Glockenläuten auch Vorteile für die Gemeinde. Zumindest, so meinte er schelmisch lächelnd, besteht für die in Hörweite wohnenden Gemeindebürger jetzt die Gelegenheit, sich ihre Arbeit nach dem Glockenschlag einzuteilen, um dann rechtzeitig an allen Gemeindeversammlungen teilnehmen zu können. (jz)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

War es Mord? Monika Liebl seit 2007 vermisst: Nach anonymem Tipp sucht Kripo Schrebergarten ab
Die Kripo sucht in Erding nahe München am Dienstag einen Schrebergarten ab. Es geht um eine Frau, die seit 2007 vermisst wird. Ein anonymer Tippgeber nannte Details.
War es Mord? Monika Liebl seit 2007 vermisst: Nach anonymem Tipp sucht Kripo Schrebergarten ab
„Dafür geben Kommunen gerne Geld aus“
Das Jubiläum des Volksbildungswerk Forstern wurde mit Ehrungen, Fotoshow, Musik vom Singkreis Forstern und netten Gesprächen gefeiert. 
„Dafür geben Kommunen gerne Geld aus“
CSU läutet den Kommunalwahlkampf ein
Die CSU-Fraktion im Stadtrat von Dorfen hat eine Reihe von Anträgen zum Haushalt 2019 eingebracht. Vor allem im Bereich Verkehr wollen die Christsozialen investieren.
CSU läutet den Kommunalwahlkampf ein
QR-Code als letzte Erinnerung
Auch der Tod geht mit der Zeit. Die Möglichkeiten, einen Angehörigen zu bestatten, sind in den vergangenen Jahren größer geworden
QR-Code als letzte Erinnerung

Kommentare