Brexit-Showdown: John Bercow blockiert entscheidende Abstimmung am Montag

Brexit-Showdown: John Bercow blockiert entscheidende Abstimmung am Montag

Feuerwehr stört Einbrecher

Bockhorn – Waren hier Bayerns dümmste Einbrecher am Werk? Mindestens drei Unbekannte sind in der Nacht auf Dienstag ins BayWa-Lagerhaus in Unterstrogn (Gemeinde Bockhorn) eingestiegen - und haben versehentlich die Feuerwehr alarmiert.

Im Flur knackten sie einen Getränkeautomaten und leerten das Münzfach. Eigentlich hatten sie es aber auf den Tresor in einem anderen Zimmer abgesehen. Zum Öffnen hatten sie schweres Gerät dabei. Der Panzer-Würfel sollte aufgeflext werden.

Was die Täter nicht wussten: Im Raum befindet sich ein Feuermelder. Und der reagierte auf den sich ausbreitenden Brandgeruch. Gegen 3 Uhr lief bei der Integrierten Leitstelle Erding ein Brandmeldealarm auf. Der Disponent holte die Feuerwehren Bockhorn und Grünbach aus dem Schlaf. Anfangs konnten die Wehrmänner nichts finden. Dann entdeckten sie den Tresor. Die Unbekannten hatten sich allerdings schon aus dem Staub gemacht - ohne Beute.

Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord berichtete, dass ein Großfahndung mit Hubschrauber und Suchhunden anlief – ohne Erfolg. Während die Beute gering ist, fällt der Sachschaden mit 15 000 Euro beträchtlich aus. Hinweise an die Kripo Erding unter Tel. (0 81 22) 96 80.

ham

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schock am Flughafen: Mann mit Clownsmaske bedroht Reisende - dann greift er nach Maschinenpistole
Am Flughafen München hat ein maskierter Mann für Aufregung gesorgt. Erst bedrohte und erschreckte er Reisende mit einer Clownsmaske - dann griff er nach der …
Schock am Flughafen: Mann mit Clownsmaske bedroht Reisende - dann greift er nach Maschinenpistole
The Voice: Bastian Springer wartet auf seine Chance
„Suffkopf“ -  diesen Vorwurf musste  der Taufkirchener The Voice-Kandidat  Bastian Springer erst einmal wegstecken. Aber er versichert: „Ich habe keinen Tropfebn …
The Voice: Bastian Springer wartet auf seine Chance
Notlandung am Flughafen München: Katastrophenschutz im Einsatz
Am Flughafen München ist es am Montagmorgen zu einer Notlandung gekommen. Im Cockpit einer Maschine von Tui Fly Belgien hatte sich Rauch entwickelt. 183 Passagiere waren …
Notlandung am Flughafen München: Katastrophenschutz im Einsatz
Rauscher will bei Barrierefreiheit rasch vorankommen
Eine barrierefreie Innenstadt – bis alle Maßnahmen realisiert sind, würden bis zu zehn Jahre vergehen. Doch im Stadtrat wurden auch einfache Verbessungsmöglichkeiten …
Rauscher will bei Barrierefreiheit rasch vorankommen

Kommentare