+
Neu gewählt (v. l.): Jugendwart Markus Kellerer, 2. Kommandant Martin Mayr, Kommandant Bernhard Schwarzbözl, stellvertretender Jugendwart Michael Hofmann. 

Feuerwehr Zustorf 

Bernhard Schwarzbözl ist Kommandant

Die Feuerwehr Zustorf hat einen neuen Kommandanten: Jugendleiter Bernhard Schwarzbözl.

Zustorf – Die Feuerwehr Zustorf hat einen neuen Kommandanten: Jugendleiter Bernhard Schwarzbözl wurde einstimmig zum Nachfolger von Georg Steiger gewählt, der in der Hauptversammlung am Sonntag nicht wieder kandierte. Seit 1999 hatte Steiger an der Spitze der Feuerwehr gestanden. Nachfolger von Schwarzbözl als Jugendleiter wird sein bisheriger Stellvertreter Markus Kellerer.

Die Feuerwehr könnte zur 1250-Jahr-Feier der Gemeinde Langenpreising noch ein eigenes Jubiläumsfest draufsetzen. Ehrenkommandant Andreas Mair erinnerte daran, dass sie heuer 120 Jahre alt wird. Die Wehr sei eine „alte Dame“, so Mair weiter. „Aber sie wird immer wieder jung.“ Zu Überlegungen über ein Fest sagte Vorsitzender Johann Buchner: „Ob wir was halten werden, das wissen wir noch nicht.“ Auch so steht einiges an. Heuer ist wieder Wintermarkt. „Da müssen wir wieder antreten“, so Buchner.

Sorgen macht die Unterbringung der Fahne im alten Pfarrhof. Nach den Feuerwehrverantwortlichen fühlt sich niemand zuständig dafür, dass dort durchgelüftet wird. Mehrere Organisationen nutzen das Gebäude, aber es ist zu feucht, mit der Folge, dass die Fahnen leiden könnten. An einer Lösung wird gearbeitet, möglicherweise könnte die Fahne auch umziehen – eventuell in ein neues Feuerwehrhaus, wie ein Zwischenrufer scherzhaft meinte.

Zunächst aber ist in die bestehende Unterkunft investiert worden: Eine neue Haustür musste her, die war nicht ganz billig. Der Anteil der Feuerwehr lag bei über 1100 Euro. Weitere 1000 Euro flossen in Ausrüstungen für die aktuell 32 Aktiven. Das Geld stammt aus Veranstaltungen wie der Christbaumversteigerung und der Christbaum-Abholaktion. „Es ist schon ein Zeichen der Wertschätzung, wenn wir für den alten Christbaum mehr bekommen als die Leute dafür einmal bezahlt haben“, sagte Schwarzbözl. Mit den Einnahmen wurden für die Jugendfeuerwehr warme Überjacken gekauft. „In einem Ort wie Zustorf, wo die Leute zusammen halten, habe ich keine Probleme“, kommentierte das Bürgermeister Peter Deimel.  klk

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadtpark: Sanierung beginnt
Schweres Gerät in Erdings grüner Lunge: Diese Woche haben die Arbeiten für den zweiten Sanierungsabschnitt des Erdinger Stadtparks begonnen
Stadtpark: Sanierung beginnt
B388: Betrunkener flüchtet nach Unfall
Ein völlig betrunkener Autofahrer hat am Donnerstagabend auf der B 388 einen Unfall verursacht und sich danach aus dem Staub gemacht. Die Polizei schnappte den Mann noch …
B388: Betrunkener flüchtet nach Unfall
Wahlbenachrichtigungen verschwunden: Das müssen Sie beachten
Zahlreiche Erdinger haben ihre Wahlbenachrichtigung verspätet oder gar nicht erhalten. Dennoch muss keiner um sein Wahlrecht fürchten. Dafür sorgt die Stadt Erding.
Wahlbenachrichtigungen verschwunden: Das müssen Sie beachten
Anbau wäre die kostengünstigste Lösung
Einigkeit, ob das ausgelagerte Schulhaus in Eichenried auch in Zukunft bestehen soll, herrscht unter den Gemeinderäten von Moosinning noch immer nicht. Sie nähern sich …
Anbau wäre die kostengünstigste Lösung

Kommentare