Feuerwehrbedarfsplan

Am 27. Juli gibt’s „umfassende Informationen“

  • schließen

Pastetten - Der neue Termin für die öffentliche Vorstellung der Feuerwehrbedarfsplanung der Gemeinde Pastetten steht fest.

Weil es weiteren Klärungsbedarf gibt, wurde die öffentliche Vorstellung der Pastettener Feuerwehrbedarfsplanung abgesagt. Jetzt steht der neue Termin dafür fest: Am Mittwoch, 27. Juli, wird um 19 Uhr beim Neuwirt eine „umfassende Informationsveranstaltung“ stattfinden. Das verkündete Bürgermeisterin Cornelia Vogelfänger (CSU) in der Gemeinderatssitzung. Das Ingenieurbüro, das die Planung erarbeitet hat, beide Ortsfeuerwehren, der Kreisbrandrat und eventuell die Regierung von Oberbayern werden dann ihre Stellungnahmen abgeben und für Fragen der Bürger zur Verfügung stehen. „Jeder kann sich dort umfassend informieren und im Gemeinderat wird vorher nichts entschieden“, erklärte Vogelfänger. Sie hofft, dass dann im Herbst eine endgültige Entscheidung für den Standort von einem oder zwei neuen Feuerwehrhäusern fallen kann. Kurz erklärte die Bürgermeisterin auch, warum der erste Präsentationstermin abgesagt wurde. Bei der Vorstellung der Planung vor den Führungsteams der beiden Ortsfeuerwehren Pastetten und Reithofen-Harthofen habe sich ergeben, dass beide Wehren und auch der Kreisbrandrat nochmals die im Gutachten enthaltenen Zahlen, Daten und Fakten prüfen wollten. Etwaige Änderungen sollen dann in die Planung eingearbeitet werden. „Das wäre bis zum ersten angesetzten Termin nicht machbar gewesen“, erläuterte Vogelfänger.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hagl ist heiß auf Fernwärme
Große Geschlossenheit und Zufriedenheit herrscht im CSU-Ortsverband Tegernbach. Bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Stettner in Hochstraß wurde der gesamte …
Hagl ist heiß auf Fernwärme
Neue Sozialpädagogin setzt auf Prävention
Der Markt Isen baut seine Jugendarbeit aus. Die neue Sozialpädagogin Michaela Lehner soll sich aber nicht nur um die Schüler kümmern.
Neue Sozialpädagogin setzt auf Prävention
Wetters Segen für den Schutz der Mutter Gottes
Der Mai ist die Zeit der besonderen Marienverehrung. Gläubige versammeln sich jetzt allerorten in christlicher Tradition zu Maiandachten. Eine ganz besondere Maiandacht …
Wetters Segen für den Schutz der Mutter Gottes
Schmid will 50 000 Euro Schadenersatz
Erding - Der Streit zwischen Schwenkgrill-Betreiber Sascha Schmid und dem Verschönerungsverein Erding geht in die nächste Runde. Schmid hatte geklagt, weil er mit seinem …
Schmid will 50 000 Euro Schadenersatz

Kommentare